Zwei neue Prorektoren gewählt

Anfang September 2018 besetzt die Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG) zwei Prorektoratsstellen neu. Für das Prorektorat «Forschung und Entwicklung» wurde Herr Prof. Dr. Christian Brühwiler gewählt. Das Prorektorat «Weiterbildung und Dienstleistung» übernimmt Herr Prof. Dr. José Gomez. 

Um den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern sowie Anforderungen der Bereiche Forschung und Weiterbildung gezielter gerecht zu werden, hat der Hochschulrat der PHSG im Sommer 2017 entschieden, das Prorektorat Forschung und Weiterbildung neu in zwei eigenständigen Prorektoraten zu organisieren. Da der amtierende Prorektor Forschung und Weiterbildung, Prof. Dr. Titus Guldimann, im August 2018 in Pension geht, eröffnete der Hochschulrat im September 2017 das Wahlverfahren für die Besetzung der beiden Prorektoratsstellen auf den 1. September 2018. In einem mehrstufigen Verfahren wurden Herr Prof. Dr. Christian Brühwiler und Herr Prof. Dr. José Gomez gewählt. 

Nachfolger aus den eigenen Reihen
Der neue Prorektor «Forschung und Entwicklung», Prof. Dr. Christian Brühwiler, ist seit 1999 für die PHSG tätig. In seiner bisherigen Tätigkeit als Leiter des Instituts Professionsforschung und Kompetenzentwicklung (IPK) hat Christian Brühwiler massgeblich dazu beigetragen, dass dieses zu einem bedeutenden Forschungsakteur im Bereich der nationalen und internationalen Bildungsforschung wurde. So wird beispielsweise vom Institut die Durchführung der PISA-Studie in der Schweiz und die Überprüfung der Grundkompetenzen mitverantwortet. «Mir ist wichtig, dass Erkenntnisse aus der Forschung in die Aus- und Weiterbildung einfliessen, damit Studierende und künftige Lehrpersonen ihren Unterricht möglichst evidenzbasiert gestalten und begründen können», erklärt Christian Brühwiler. Die Suche nach einer Nachfolge ist lanciert.

Neues Prorektorat «Weiterbildung und Dienstleistung»
Prof. Dr. José Gomez wurde vom Hochschulrat zum neuen Prorektor «Weiterbildung und Dienstleistung» ernannt. Der promovierte Betriebswirtschafter und Wirtschaftspädagoge der Universität St.Gallen baute 2008 an der Fachhochschule St.Gallen (FHSG) ein fachbereichsübergreifendes Zentrum für Hochschulbildung (ZHB) auf, das er seither leitet. Neben mehrjähriger Führungserfahrung verfügt er über grosses Knowhow in der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Weiterbildungsstudiengängen. Unter anderem zeichnet er sich für den CAS-Lehrgang Hochschuldidaktik der Fachhochschule Ostschweiz verantwortlich. Mit seinen akademischen, betriebswirtschaftlichen und pädagogischen Qualifikationen erfüllt er auf ideale Weise das Anforderungsprofil dieses neuen Prorektorats. 

Wahlausschuss neuformiert
Im Hinblick auf die Besetzung der beiden Prorektoratsstellen hat der Hochschulrat entschieden, den Wahlausschuss neu zu formieren. Dem Wahlausschuss gehörten zwei Mitglieder des Hochschulrates, zwei Vertretungen der Hochschulleitung, eine externe Expertin aus der Wissenschaft, die Konventsvertretungen, eine studentische Vertretung sowie die Gleichstellungsbeauftragte an. Damit wurde sichergestellt, dass der Wahlausschuss den Anforderungen an die Mitwirkung und an die Chancengleichheit im Sinne der Akkreditierungsrichtlinien nach dem Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz HFKG entspricht. 

Rektor Prof. Dr. Horst Biedermann freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Prorektoren und dem neu formierten Rektorat: «In veränderter Formation werden wir nun die zweite Dekade der PHSG gestalten. Das neue Führungsteam deckt die vier Leistungsbereiche hervorragend ab und kann die weiteren Entwicklungen auf einem soliden Fundament aufbauen. Damit sind wir für die Bewältigung der anstehenden Herausforderungen wie beispielsweise der digitalen Transformation, welche die Institution in den nächsten Monaten und Jahren deutlich fordern werden, bestens gerüstet.»