Projektdatenbank

Erfahren Sie mehr über die Forschungsaktivitäten der PHSG. Unsere Projektdatenbank gibt Einblick in die Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Sie können nach Stichworten, Personen und Instituten suchen oder den Publikationszeitraum näher einschränken, um eine gefilterte Liste zu erhalten.

-

Von Wissen zu Performanz am Beispiel der Klassenführung im Sportunterricht (Wi-Pe-Sport)

Die Ausbildung von (sportunterrichtenden) Lehrpersonen hat ein zentrales Problem: Das besteht weniger darin, dass die Lehrpersonen nach ihrer Ausbildung nicht wissen, was sie tun können sollten, sondern eher nicht tun können, was sie wissen. Um diesbezüglich die Qualität des Sportunterrichts zu sichern und weiterzuentwickeln, ist die Erhellung des Transformationsprozesses von Wissen zu Performanz (anforderungsbezogene Könnensleistungen) notwendig.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Dr. Matthias Baumgartner
-

Digitale Bildung

Die Rolle digitaler Aktivitäten bei der Entwicklung von sozialer Kompetenz und Bürgerbeteiligung im Vergleich von formalen und nicht-formalen Bildungskontexten.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Doreen Holtsch
-

Digitale Lehr- und Lernplattform Feedback (LernFee)

Das Feedback von sportunterrichtenden Lehrpersonen an die Schülerinnen und Schüler ist eine bedeutsame Komponente für einen qualitativ hochwertigen Sportunterricht. Um die Qualität des Kompetenzbereichs Feedback von sportunterrichtenden Lehrpersonen in der Aus- und Weiterbildung fördern zu können, wird im vorliegenden Projekt die digitale Lehr- und Lernplattform bewegunglesen.ch mit dem Kompetenzbereich des Feedbacks erweitert.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Dr. Matthias Baumgartner
-

Lernsituationen in inklusiven Settings gemeinsam entwickeln und gestalten (LINSE)

Das Projekt setzt sich zum Ziel, die Unterrichtsqualität in integrativen Settings zu entwickeln und förderliche Formen für das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf zu ermitteln. Ein zentraler Gelingensfaktor bei der Umsetzung integrativen Unterrichts liegt in einer guten Zusammenarbeit zwischen Regel- und Sonderschullehrpersonen. Es sollen daher die Gestaltung, integrativen Lernarrangements an Hand von Videoclips aus dem Unterricht der Lehrpersonen-Tandems selbst aufgenommen und diskutiert werden. Die Clips erlauben einen vertieften Blick in die unterschiedlichen Handlungspraktiken beider Regionen. Dabei interessieren uns auch länderspezifische Rahmenbedingungen, die zu einer inklusiven Unterrichtsgestaltung beitragen.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Robbert Smit
-

Spark-EMU

Bei diesem Projekt geht es um die Frage, wie sich unterrichtsbezogene Rückmeldungen (Kollegial- und Schülerfeedback) in die tägliche Unterrichtspraxis umsetzen lassen und welche Rolle dabei der Austausch verschiedener Sichtweisen auf den Unterricht spielt. Anhand empirischer Daten sollen die Erfolgsmechanismen der Unterrichtsentwicklung auf Basis von datenbasierter Rückmeldung untersucht werden.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Dr. phil. Hong Giang Pham
-

Befragung von Kantonsschülerinnen und Kantonsschülern (BEKASUS)

Das Projekt untersucht, wie Kantonsschülerinnen und Kantonsschüler verschiedene Aspekte in der Schule, in ihrem Alltag sowie in der Gesellschaft erleben und einschätzen.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Anja Gebhardt
-

Mitarbeit SBFI-Projekt ABU 2030

Ziel des SBFI-Projekts Allgemeinbildung 2030 ist es, die Allgemeinbildung in der beruflichen Grundbildung hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Doreen Holtsch
Enabling outdoor-based teaching E.O.T.
-

Enabling outdoor-based teaching (E.O.T.)

Das Projekt dokumentiert den Einsatz von Unterricht im Freien in der Ausbildung angehender Lehrpersonen an den Pädagogischen Hochschulen in der Schweiz.

Institut
Institut Fachdidaktik Naturwissenschaften
Leitung
Dr. Christina Wolf
Prof. Dr. Nicolas Robin
-

Konstruktion von instruktionssensitiven Testitems (COINS)

Ergebnisse von Schülerinnen und Schülern aus standardisierten Leistungstests werden häufig dazu genutzt, den individuellen Lernstand von Schülerinnen und Schülern zu erfassen, die Qualität von Schule, Unterricht und anderer pädagogischer Massnahmen zu beurteilen oder Bildungssysteme auf nationaler und internationaler Ebene zu vergleichen. Die Sicherstellung der Instruktionssensitivität von Test bzw. Testitems ist dabei eine wichtige Voraussetzung, um gültige Rückschlüsse über Schule und Unterricht ziehen zu können.

Institut
Institut Kompetenzdiagnostik
Leitung
Prof. Dr. Jan Hochweber
-

Plurilinguale Ausbildung von Lehrpersonen

Das Projekt untersucht das sprachenübergreifende Angebot, welches die PHSG im Rahmen der Studiengangsreform Sek I 2017/18 mit der Ausbildungsvariante Mehrsprachigkeit eingeführt hat. Im ersten und laufenden Projektschritt liegt der Fokus auf der konkreten Umsetzung des mehrsprachigen Angebots durch die Dozierenden in der Lehre sowie auf den Einstellungen der Dozierenden. 

Nachfolgend soll untersucht werden, wie die sprachenübergreifenden Angebote der Dozierenden durch die Studierenden genutzt werden, wie die Einstellungen gegenüber solchen Angeboten seitens der Studierenden sind und wie sich diese im Laufe des Studiums verändern.

Ziel des Forschungsprojektes ist somit eine Bestandesaufnahme der plurilingualen Ausbildung von Lehrpersonen an der PHSG, um den Mehrwert gegenüber der sprachspezifischen Ausbildung zu evaluieren.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
M.A. Mara De Zanet
-

TIP ADULT

Austausch innovativer Methoden der Erwachsenenbildung. Lebenslanges Lernen ist eine der Prioritäten der Europäischen Union.

Institut
Institut Kompetenzdiagnostik
Leitung
Prof. Dr. Michael Kickmeier-Rust
-

Zur Bedeutsamkeit der verschiedenen Performanzbereiche zwischen angehenden und tätigen Sportlehrpersonen (BePe-Sport)

Es kann weitgehend als Konsens betrachtet werden, dass Sportlehrpersonen für einen guten und effektiven Sportunterricht unterschiedliche Performanzbereiche (Könnensbereiche) benötigen, namentlich sollten sie über 1) sportmotorische Performanzen, 2) fachdidaktische Performanzen und 3) fachübergreifende Performanzen verfügen. Im internationalen Kooperationsprojekt BePe-Sport soll die Bedeutsamkeit der verschiedenen Performanzbereiche erhellt werden.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Dr. Matthias Baumgartner
Eltern und Kleinkinder im Kreis sitzend
-

«Familienzentren als Orte sozialer Innovation»

Familienzentren sind Orte sozialer Innovation. Familienzentren sind für die frühe Bildung, wie für Inklusion und Prävention Orte mit Potenzial, da sie in einem offenen Angebot Begegnung und Unterstützung ermöglichen. Im Projekt werden erstens die Strukturen und Prozesse der Familienzentren im Bodenseeraum untersucht und zweitens ein länderübergreifender Innovationsprozess angeregt und begleitet. Ziel ist es, Familienzentren gemeinsam weiterzuentwickeln, um besonders die Teilhabe von Migrantinnen und Migranten in Familienzentren zu verstärken.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
-

Bildung und Partizipation

Das Projekt geht davon aus, dass Demokratie gelernt werden muss und dass die Institution Schule ein idealer Ort dafür ist. Das Projekt untersucht in einer trinationalen Jugendstudie (D,A,CH) und anhand vertiefenden Fallanalysen, wo in Schulen Partizipation stattfindet und wie Demokratie in Schulen gelernt werden kann.

Institut
Institut Bildung und Gesellschaft
Leitung
Prof. Dr. Michael Beck
-

Förderung der überfachlichen Kompetenzen in der Berufsbildung (D-ÜFK) – Folgeprojekt

Förderung überfachlicher Kompetenzen durch eine gewinnbringende Lernbereichs- bzw. Lernortkooperation

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Samuel Krattenmacher
Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf
-

Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf (JUBB)

Das Projekt untersucht, inwiefern Jugendliche mit Unterstützungsbedarf am Übergang I eine ihren Bedürfnissen entsprechende Unterstützung durch verschiedene Brückenangebote erhalten.

Institut
Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung
Prof. Dr. Anja Gebhardt