Projektdatenbank

Erfahren Sie mehr über die Forschungsaktivitäten der PHSG. Unsere Projektdatenbank gibt Einblick in die Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Sie können nach Stichworten, Personen und Instituten suchen oder den Publikationszeitraum näher einschränken, um eine gefilterte Liste zu erhalten.

Eltern und Kleinkinder im Kreis sitzend
-

«Familienzentren als Orte sozialer Innovation»

Familienzentren sind Orte sozialer Innovation. Familienzentren sind für die frühe Bildung, wie für Inklusion und Prävention Orte mit Potenzial, da sie in einem offenen Angebot Begegnung und Unterstützung ermöglichen. Im Projekt werden erstens die Strukturen und Prozesse der Familienzentren im Bodenseeraum untersucht und zweitens ein länderübergreifender Innovationsprozess angeregt und begleitet. Ziel ist es, Familienzentren gemeinsam weiterzuentwickeln, um besonders die Teilhabe von Migrantinnen und Migranten in Familienzentren zu verstärken.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
-

Elternbildungsangebot «Sprich mit mir und hör mir zu!»

Die Veranstaltung zum Thema Sprachförderung richtet sich an Eltern von mehrsprachig aufwachsenden Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren. Sie basiert auf dem Elternratgeber «Sprich mit mir und hör mir zu». 

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
-

Klassenteams

Das Projekt interessiert sich für die Aufmerksamkeit und das Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Fächern. Es fragt danach, ob es Unterschiede darin gibt, wie hoch die aktive Lernzeit der Kinder in den verschiedenen Fächern ist. Ist diese höher im Fach Werken oder im Fach Deutsch oder im Fach Englisch? 
Da diese Fächer meist von verschiedenen Lehrpersonen erteilt werden, interessiert sich das Projekt auch dafür, ob und inwiefern diese Lehrpersonen zusammen arbeiten und sich über das Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler austauschen.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
-

Überarbeitung des „Heilpädagogischen Kommentars 5+6“ zum Schweizer Zahlenbuch

In Folge der Neubearbeitungen der Mathematik-Lehrmittel Schweizer Zahlenbuch 5 und Schweizer Zahlenbuch 6 wird auch der zugehörige Heilpädagogische Kommentar angepasst. Ein Fokus liegt dabei auf der gewachsenen Bedeutung der Handlungsaspekte Erforschen, Argumentieren, Darstellen und Mathematisieren im Zuge der Einführung des Lehrplans 21 – auch für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten im mathematischen Bereich.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Michael Link
-

Kita-integrierte Deutschförderung (KiD)

Um mehrsprachige Kinder in ihrem Deutschspracherwerb zu unterstützen, bietet die Stadt Zürich «Kita-integrierte Deutschförderung» als Teil von «Gut vorbereitet in den Kindergarten» an. Kinder mit geringen Deutschkenntnissen besuchen im Jahr vor dem Kindergarten an mindestens drei Halbtagen eine Kita. Sprachförderfachpersonen der PHSG besuchen die Kinder alle zwei Wochen in der Kita und fördern sie zusätzlich in Alltagsaktivitäten und im Spiel. Zudem unterstützen sie die Kita-Fachpersonen durch Coaching und Weiterbildung.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
Kooperative Praxis von Assistenzpersonen und Lehrpersonen im Unterricht der Regelschule (KoPrAss) PHSG
-

Kooperative Praxis von Assistenzpersonen und Lehrpersonen im Unterricht der Regelschule (KoPrAss)

Vermehrt sind in Regelschulen Assistenzpersonen tätig. Diese sind meist pädagogisch nicht ausgebildet. Sie unterstützen Lehrpersonen im Umgang mit der Heterogenität und bei der Integration von Kindern mit besonderem Bildungsbedarf. 
Mit dem Forschungsprojekt wird untersucht, wie Lehrpersonen und Assistenzen zusammenarbeiten: Wer übernimmt im Unterricht welche Aufgaben? In welcher Form tauschen sie sich aus? 
Für das Projekt werden 36 Tandems von Lehrpersonen und Assistenzen während zwei Lektionen gefilmt. Mit Interviews soll ein vertiefter Einblick in den gemeinsamen Unterricht gewonnen werden.
 

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
Prof. Dr. Bea Zumwald
-

Qualitätsentwicklung in Spielgruppen (Quentins)

Im Rahmen des Projekts „Qualitätsentwicklung in Spielgruppen“ des Schweizerischen Spielgruppen-LeiterInnen-Verbandes wird in einer Expertise herausgearbeitet, wie die Qualitätsentwicklung durch Coachinggruppen und Begleitung in Spielgruppen gefördert werden kann. Das Zentrum Frühe Bildung erarbeitet in Kooperation mit der PHTG einen Leitfaden für regionale Verantwortliche.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
SpriKiDS PHSG
-

Sprachförderung im Kindergartenalltag in Dialekt und Standardsprache (SpriKiDS)

In der dialekt-geprägten Bodenseeregion stellt sich die Frage, ob die Kindergartenlehrpersonen besser Dialekt oder Standardsprache mit den Kindern sprechen sollen, gerade wenn es sich um mehrsprachige Kinder handelt. Deshalb untersucht das Forschungsprojekt «Sprachförderung im Kindergartenalltag in Dialekt und Standardsprache» (SpriKiDS), den Umgang mit Dialekt und Standardsprache, die Sprachförderung und die sprachlichen Fortschritte der Kinder mittels Videobeobachtung, Sprachstandserhebungen und Fragebogen. In das Warte-Kontrollgruppen-Design ist eine Weiterbildung für die Fachkräfte integriert.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
WILMA PHSG
-

Wir lernen Mathematik (WILMA)

Im Forschungsprojekt WILMA (Wir lernen Mathematik) wird untersucht, welche Aspekte zu einer mathematikdidaktisch professionellen Kompetenz im Kindergarten gehören.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
Elternzusammenarbeit zur Sprachförderung PHSG
-

Elternzusammenarbeit zur Sprachförderung

Es ist entscheidend, dass Eltern mit Kindern in der Erstsprache ausführliche Gespräche führen, den Kindern zuhören und sie anregen zu erzählen, zu fragen und zu begründen. Auch in der Familie geht es um Sprachförderung bei den alltäglichen Tätigkeiten, beim Spiel und mit Büchern. Fachpersonen in Spielgruppe, Kita und weiteren Angeboten können die Eltern darin beraten, wie sie die sprachliche Entwicklung ihres Kindes fördern können. Dieses Weiterbildungsangebot vermittelt Anregungen zur gezielten Elternzusammenarbeit, besonders für anderssprachige und mehrsprachige Familien.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
-

Erprobung des Lehrmittels „Mathematik einundzwanzig“

Im Rahmen einer Praxiserprobung wird in Kantonen der Ostschweiz die Verwendung des Lehrmittels „Mathematik einundzwanzig“ im Unterricht evaluiert und die Erfahrungen und Einschätzungen von Lehrpersonen zum Einsatz des Lehrmittels erfasst.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Michael Link
-

Fachdidaktische Begleitung des Lern- und Testsystems Lernlupe

Seit 2014 übernimmt das Institut Lehr-Lernforschung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Professionsforschung & Kompetenzentwicklung diverse Aufträge im Rahmen der Entwicklung des Lern- und Testsystems Lernlupe. Ein Schwerpunkt bildet die Begutachtung neu entwickelter Testaufgaben.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Michael Link
Prof. Dr. Barbara Ott
-

Praxisbegleitung vor Ort in Kitas und Spielgruppen

Die Praxisbegleitung zu Sprachförderung und Elternmitwirkung ist ein Weiterbildungsangebot der Pädagogischen Hochschule St.Gallen in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung. Fachpersonen in Kitas und Spielgruppen erhalten direkt vor Ort ein Coaching. Dieses wird von Expertinnen im Bereich der frühen Bildung und Sprachförderung durchgeführt. Sie beraten die Fachpersonen bezüglich ihrer individuellen Fragen zur praktischen Umsetzung von Sprachförderung und Elternarbeit, insbesondere im Kontext von Mehrsprachigkeit. 

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
Gender in der Kita PHSG
-

Gender in der Kita

Immer mehr Männer arbeiten als Kinderbetreuer in der Kita, sie sind jedoch noch in einer Minderheitsposition. Das Projekt „Gender in der Kita: Veränderungen zur Inklusion von Männern gemeinsam gestalten“ hat das Ziel, Männern den Einstieg in das Berufsfeld der Kinderbetreuung und den Verbleib darin zu erleichtern. Es richtet sich an Kitas, die ihre Arbeit reflektieren und weiterentwickeln wollen, und an Männer, die in diesem Feld arbeiten oder sich in der Ausbildung zum Kinderbetreuer befinden. In Weiterbildung und Beratung werden Strategien für die Zusammenarbeit im Team und mit den Eltern vermittelt und Anregungen für eine genderreflektierte Arbeit mit den Kindern gegeben.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt
spimaf PHSG
-

Spielintegrierte mathematische Förderung – spimaf

Die Spiele für die mathematische Förderung im Kindergarten werden weiterentwickelt.

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Bernhard Hauser
Sprima PHSG
-

Sprachförderung im Alltag von Spielgruppe, Kita und Kindergarten

Das Beobachten und Fördern von Kindern im Bereich Sprache sind erwiesenermassen zentrale Kompetenzen frühpädagogischer Fachpersonen, um die Sprachentwicklung der Kinder erfolgreich zu unterstützen. 

Institut
Institut Lehr-Lernforschung
Leitung
Prof. Dr. Franziska Vogt