Projekt PISA - Bildcopyright: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI, Fotografin Béatrice Devènes

Programme for International Student Assessment (PISA)

PISA is a worldwide study of scholastic performance. Launched in 2000 and conducted on a triennial basis, it assesses adolescent’s skills and knowledge in the areas of reading, mathematics and science.

Its objective is to measure literacy, which includes, in addition to knowledge in the individual subjects, the ability to reflect on one’s skills and experience and to use these to tackle daily challenges. In this context, it examines how well prepared 15-year-olds are to participate in today’s society. The performance tests are supplemented by surveys of students’ individual, scholastic and family circumstances, which provide information that is key to explaining the differing performance levels.

Institute

Institute of Research on Teaching Profession and on Development of Competencies
Heads

Dr Boris Eckstein (PHSG)
Professor Urs Moser (IBE)
Christian Nidegger (SRED)
Giang Hong Pham (PHSG)
Miriam Salvisberg (SUPSI)
Dr Martin Verner (IBE)

Team

Eliane Arnold (PHSG)
Francesca Crotta (SUPSI)
Daniela Dütsch (PHSG)
Manuela Hauser (PHSG)
Franziska Locher (PHSG)
Shona Nater (PHSG)
Eva Roos (SRED)
Sandra Zampieri (SUPSI)

Cooperative partners

SRED Geneva
IBE University of Zurich
SUPSI Locarno

Duration 1 January 1999 to 31 December 2020
Financing EDK, SERI
Weblinks

Publications

  • Konsortium PISA.ch (2018). PISA 2015: Schülerinnen und Schüler der Schweiz im internationalen Vergleich. Bern und Genf: SBFI/EDK und Konsortium PISA.ch
  • Erzinger, A.B., Abt Gürber, N., & Brühwiler, C. (2015): PISA 2012: Porträt des Fürstentums Liechtenstein.
  • Buccheri, G., Brühwiler, C., Erzinger, A.B. & Hochweber, J. (2014). PISA 2012: Porträt des Kantons St.Gallen. Gossau: Walpen.
  • Buccheri, G., Erzinger, A.B., Hochweber, J. & Brühwiler, C. (2014). Resilienz – hohe Leistungen trotz sozial benachteiligter Herkunft. In Konsortium PISA.ch (Hrsg.), PISA 2012: Vertiefungsbericht (S. 21-31). Bern: EDK/SBFI und Konsortium PISA.ch.
  • Brühwiler, C., Buccheri, G. & Erzinger, A.B. (2014). Bildungswege im Anschluss an die obligatorische Schulzeit. In Konsortium PISA.ch (Hrsg.), PISA 2012: Vertiefungsbericht.
  • Konsortium PISA.ch (Hrsg.) (2014): PISA 2012: Vertiefungsbericht. Bern: EDK/SBFI und Konsortium PISA.ch. 
  • Konsortium PISA.ch (Hrsg.) (2014): PISA 2012: Erste Ergebnisse. Bern: EDK/SBFI und Konsortium PISA.ch.
  • Konsortium PISA.ch (Hrsg.) (2014): PISA 2012: Regionale und kantonale Ergebnisse für die Schweiz. Bern: EDK/SBFI und Konsortium PISA.ch.
  • Buccheri, G., Abt Gürber, N. & Brühwiler, C. (2011). The Impact of Gender on Interest in Science Topics and the Choice of Scientific and Technical Vocations International Journal of Science Education, 33(1), 159-178.
  • Konsortium PISA.ch (2011)
  • Bericht PISA 2009: Regionale und kantonale Ergebnisse
  • Porträt des Kantons St.Gallen PISA 2009
  • Porträt des Kantons Appenzell Ausserrhoden PISA 2009
  • Porträt des Fürstentums Liechtenstein PISA 2009
  • Konsortium PISA.ch (2010). PISA 2009: Schülerinnen und Schüler der Schweiz im internationalen Vergleich. Erste Ergebnisse. Bern und Neuchâtel: BBT/EDK und Konsortium PISA.ch.
  • Angelone, D., Ramseier, E., Brühwiler, C., Morger, V., Moser, U. & Steiner, E. (Hrsg.). (2010). PISA 2006 in der Schweiz: Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im kantonalen Vergleich. Oberentfelden: Sauerländer.
  • Bundesamt für Statistik (Hrsg.) (2009). PISA 2006: Analysen zum Kompetenzbereich Naturwissenschaften. Rolle des Unterrichts, Determinanten der Berufswahl, Vergleich von Kompetenzmodellen. Neuchâtel: BFS.
  • Brühwiler, C., Kis-Fedi, P., Buccheri, G. & Mariotta, M. (2009). Engagement in den Naturwissenschaften, Berufserwartung und Geschlechterunterschiede. In Bundesamt für Statistik (2009). PISA 2006: Analysen zum Kompetenzbereich Naturwissenschaften. Rolle des Unterrichts, Determinanten der Berufswahl, Vergleich von Kompetenzmodellen (S. 42-90). Neuchâtel: BFS.
  • Brühwiler, C., Abt N. & Kis-Fedi P. (2008). PISA 2006: Porträt des Kantons St.Gallen. Zürich: KDMZ.
  • Brühwiler, C., Buccheri, G. & Kis-Fedi P. (2008). PISA 2006: Porträt des Fürstentums Liechtenstein. St.Gallen: Niedermann Druck.
  • BFS/EDK (Hrsg.) (2007). PISA 2006: Kompetenzen für das Leben – Schwerpunkt Naturwissenschaften. Nationaler Bericht. Neuchâtel: BFS/EDK.
  • Brühwiler, C. (2006). Die Bedeutung schulischer Kontexteffekte und adaptiver Lehrkompetenz für das selbstregulierte Lernen. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 28 (3), 425-451.
  • Brühwiler, C. (2006). PISA zum Dritten - Was bringt PISA für die Schule? KRK Mitteilungen, (2), 19-22.
  • Forschungsgemeinschaft PISA Deutschschweiz/FL (Hrsg.) (2005). PISA 2003: Analysen und Porträts für Deutschschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse. Zürich: Kantonale Drucksachen- und Materialzentrale.
  • BFS/EDK (2005). PISA 2003: Kompetenzen für die Zukunft. Zweiter nationaler Bericht. Neuchâtel: BFS/EDK.
  • Zahner, C., Berweger, S., Brühwiler, C., Holzer, T., Mariotta, M., Moser, U. & Nicoli, M. (2004). PISA 2003: Kompetenzen für die Zukunft. Erster nationaler Bericht. Neuchâtel: BFS/EDK.
  • Ramseier, E. & Brühwiler, C. (2003). Herkunft, Leistung und Bildungschancen im gegliederten Bildungssystem: Vertiefte PISA-Analyse unter Einbezug der kognitiven Grundfähigkeiten. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 25 (1), 23-56.

Our project database provides you with access to the descriptions and results of current and past projects.

Office
Staff

Partner

SRED Genf
IBE - Universität Zürich
SUPSI