TheaterLenz 2020

TheaterLenz 2020

TheaterLenz ist ein Projekt, wodurch Kinder vom Kindergartenalter bis zum vollendeten Schulalter Theater in ihrer Region erleben können. Die Gastspielreihe TheaterLenz ermöglicht Begegnungen zwischen Künstlern, Veranstaltern, Lehrpersonen und Kindern. Die diesjährige Ausgabe ist gut gestartet. Leider musste ein Grossteil der angesagten Veranstaltungen aufgrund des Coronavirus abgesagt werden.

Produktionen aus der freien professionellen Theaterszene werden auf Grund von Kriterien wie altersgerechter Thematik sowie ästhetischer Form von der Fachstelle Theater der PHSG für den TheaterLenz ausgesucht. Zum Projekt hat die Fachstelle Theater eine Vorbereitungsveranstaltung für Lehrpersonen organisiert. Sie heisst «Der rote Teppich» und führt die Lehrpersonen in die Thematik des Stücks ein und bietet Anregungen, um Kinder und Jugendliche sowohl auf das Thema, wie auch auf die Umsetzung des Theaterstücks vor-, beziehungsweise nachzubereiten. Hauptziel des Projekts ist gemäss Kristin Ludin, Co-Leiterin der Fachstelle Theater, junge Menschen schon früh für Theater zu begeistern und ihnen einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren.

Dieses Jahr wurde die Vorbereitungsveranstaltung «Der rote Teppich» von der Fachstelle Theater PHSG im Februar in der Stuhlfabrik Herisau, in der Alte Fabrik Rapperswil und im Fabriggli Buchs, jeweils für jeden Zyklus durchgeführt. Insgesamt haben 80 Lehrpersonen an den Veranstaltungen teilgenommen. Alle Lehrerinnen und Lehrer, die mit ihrer Klasse den TheaterLenz besuchten, erhielten zudem eine Mappe mit Vorschlägen zur Vor- und Nachbereitung ihres Theaterbesuches.

TheaterLenz 2020, die dritte Ausgabe des Projekts, hätte vom 9. März bis 24. April stattfinden sollen. Aufgrund der Coronasituation mussten alle Aufführungen ab Montag 16. März abgesagt werden. Im Chössitheater Liechtenstein konnten in der ersten Woche alle Aufführungen gespielt werden, im Fabriggli Buchs, im Alten Kino Mels und in Rapperswil fanden einige Aufführungen statt. In Engelburg, im Diogenes Theater Altstätten und in der Stuhlfabrik Herisau konnte leider nicht gespielt werden. Von 37 ausgebuchten Vorstellungen konnten 12 gespielt und 27 Aufführungen mussten abgesagt werden. 1103 Kinder konnten die Vorstellungen von TheaterLenz besuchen und 3‘821 Schülerinnen und Schüler mussten auf den Theaterbesuch verzichten. 2021 startet TheaterLenz jedoch in die vierte Saison und bietet weitere Möglichkeiten für Theaterbesuche.

Der TheaterLenz ist bei Kindern und Jugendlichen, Lehrer und Lehrerinnen, bei Veranstalter und Veranstalterinnen wiederum auf grossen Anklang gestossen. Die 37 geplanten Aufführungen zeigen das Interesse an Theater in der Region. «Speziell in der heutigen Zeit, wo sich so viele Kontakte im virtuellen Raum abspielen, wird das reelle Bühnenerlebnis immer wichtiger und trifft die jungen Zuschauer und Zuschauerinnen mit allen Sinnen», so Kristin Ludin. Die Abschlusssitzung mit den Veranstaltern der Gastspielorte, wo Rück- und Ausblick gehalten wird, muss zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die Fachstelle Theater ist jedoch in ständigem Kontakt mit ihnen und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr.