Zertifikatsfeier CAS

Zertifikate, Rosen und griechische Klänge

Am Donnerstag, 13. Juni 2019 fand die Abschlussfeier von sechs verschiedenen Weiterbildungs-Lehrgängen der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) statt. Es wurden insgesamt über 40 Zertifikate für die sechs Lehrgänge «CAS Ethik – Fit für ERG», «CAS ICT-Support & IT-Management», «CAS Musikalische Grundschule», «Weiterbildungsangebot für Klassenassistenzen», «ZQ Deutsch als Zweitsprache» und «CAS Deutsch als Zweitsprache» überreicht.

Prof. Dr. Pavel Novak, Bereichsleiter Fachdidaktik und Spezialisierung des Institutes Weiterbildung & Beratung, begrüsste die Zertifizierten der sechs Lehrgänge. Diese Feier sei ein Heraustreten aus dem Alltag, wobei die Absolventinnen und Absolventen sowie deren Weiterbildungsleistung im Mittelpunkt stünden. Nicht nur die Musik, der Saal und die Blumen seien für die Absolvierenden bestellt, sondern auch das sonnige Wetter, um deren Leistung gebührend zu ehren. 

Das Wissen und Können einer Lehrperson

Prof. Dr. José Gomez, Prorektor Weiterbildung & Dienstleistung, freut sich sehr, dass der Festanlass ermöglicht wird. Dank «Wissen und Können» sei man besser gewappnet. Die neu erlernten Techniken, welche nun ebenfalls Bestandteil des Rucksackes seien, stellen wichtige Handlungsaspekte dar. Mehr denn je dauere in der heutigen Zeit die Weiterbildung ein gesamtes Berufsleben an. Wissen und Können allein seien nicht ein Garant für gutes Gelingen, denn viel zu wissen und zu können sei das eine, das andere sei die Haltung eines Menschen. Die Person formen könne nur die Person selbst. Gemäss José Gomez sind erfolgreiche Lehrpersonen authentisch. Sie üben ihren Beruf mit Freude aus und der Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler habe einen hohen Stellenwert. Die Lehrpersonen seien fasziniert von ihren Fächern und möchten diese Begeisterung weitergeben. Die Reflexion spiele dabei nicht nur als Lernstrategie und Methode eine Rolle, sondern sei eine Grundhaltung, welche kritisch hinterfragt und verändert werden müsse. Die eigene Professionalitätsentwicklung brauche den Erwerb von wissenschaftlicher Erkenntnis und das Handeln in wissenschaftlicher Evidenz. Kurz um: Erfolgreiche Lehrpersonen sind authentisch, begeisternd, fordernd und fördernd. 

Übergabe der Zertifikate

Lehrgangsleiter Michael Zahner überreichte mit Stolz den Absolvierenden die Zertifikate. Die Teilnehmenden beschäftigten sich rund drei Semester lang mit zwei Leitfragen: «Was soll ich tun?» und «Was ist gutes Leben?». Ethik sei ein zentraler Bereich des Berufsfeldes Bildung und Erziehung. Es sei anspruchsvoll, manchmal anstrengend aber auch spannend. Lehrgangsleiter Martin Hofmann gratulierte den Absolventinnen und Absolventen des «CAS ICT-Support & IT-Management» und überreichte die Zertifikate. Er gab ihnen den Wunsch auf den Weg, stets enthusiastisch zu bleiben sowie mit Freude und Biss an die Thematik heranzugehen. Lehrgangsleiter Wilfrid Schmid gratulierte den Zertifizierten des «CAS Musikalische Grundschule» von Herzen. Thomas Rhyner, Lehrbeauftragter «Klassenassistenz» hatte mit seinen Absolvierenden zwei Ziele vor Augen: Die eigene Rolle als Klassenassistenz im Klassenzimmer zu finden und diese ansprechen zu können, sowie das Verstehen des Schulbetriebes. Schliesslich wurden die Zertifikate an die Absolventinnen des «ZQ Deutsch als Zweitsprache» und an die Absolvierenden des «CAS Deutsch als Zweitsprache» durch Lehrgangsleiter Christian Thommen überreicht. Er wünscht ihnen, dass sie einen guten DAZ-Unterricht führen, auch wenn er aufwändig sei. 

Musikalisch entführten Gabriel Meyer sowie Saki Hatzigeorgiou die Anwesenden in die Welt des Blues und Swings. Die Feier wurde mit griechischen Klängen der Bouzouki – ein mandolinenartiges Musikinstrument – durch das Intermezzo «Strasse der Träume» und anschliessender Einladung zum Apéro riche beendet.