Tablet Days 2019: Grenzenlose Bildung

Im Würth Haus in Rorschach fanden am 17. und 18. Mai 2019 die Tablet Days statt. Thema der Tagung: Grenzenlose Bildung. Rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem EU-Raum nahmen an knapp 90 Workshops und an verschiedenen Referaten teil. Das Institut ICT & Medien der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) beteiligte sich an beiden Tagen als pädagogischer Partner. In einem separaten «PHSG Creative Space» wurde viel geboten.

An den internationalen Tablet Days werden die neusten Gadgets und Lösungen für die digitale Schule der Zukunft gezeigt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben und testen die neusten Produkte. Seitens PHSG verantworteten Dorit Assaf, Joe Buchner, Martin Hofmann, Marcel Jent, Manuel Garzi und Andreas Jud sieben lehrreiche Workshops. 

Praxisnahe Workshops

Die sieben Workshops – zwei davon am Freitag mit einer 6. Schulklasse aus Kreuzlingen sowie am Samstag mit Workshops u.a. geführt von zwei PHSG-Studierenden und zwei Nachwuchs-Kursleitern (Lionel Jent, Davide Garzi) – fanden in einem separaten «PHSG Creative Space» statt und waren stets sehr gut besucht. 
Die lebendige und inspirierende Atmosphäre im Creative Space führte dazu, dass sich zahlreiche nicht angemeldete Teilnehmende unter das Publikum mischten. «Ich schätze, dass ca. ¾ aller Teilnehmenden mindestens einmal unsere praxisnahen und interaktiven Workshops besucht haben; zeitweise waren bis zu 50 Teilnehmende anwesend.» so Martin Hofmann, Co-Leiter des Instituts ICT & Medien.

Robotik Challenge
Neben den klassischen Making-Aktivitäten boten die Kursleiter aus dem Institut ICT & Medien zwei Schüler- und Schülerinnen-Workshops zu Robotik und Coding an. Im Rahmen einer Robotik-Challenge versuchten Teams einer Schulklasse, mit einem eigenen Roboter und einem intelligenten Programm-Code, Probleme zu lösen. Bei dieser Challenge erlebten die Teilnehmenden den Kick-Off eines didaktischen Coding- und Robotik-Settings mit einer Schulklasse. Sie beobachteten die Jungen und Mädchen bei der informatischen Problemlösung.

Zusätzlich bot der «PHSG Creative Space» auch Workshops zu Biohacking und Augmented Reality, Making Hands-On-Aktivitäten, ein Blick in das Framework zu Making macht Schule sowie ein Parcour zum Physical Computing an. Selbstverständlich kam bei den Teilnehmenden auch das «selber aktiv sein» in den Workshops nicht zu kurz. Parallel zu den Workshops wurde in einem Panel auch Hintergrundwissen für Interessierte vermittelt. Um Interessierte während der Tagung auf dem Laufenden zu halten, wurden die sozialen Netzwerke wie Facebook und Instagram mit Nachrichten aus dem «PHSG Creative Space» geflutet. Wer sich die Tablet Days Story auf Instagram anschauen möchte: #phstgallen #tabletdays19