Lehrperson singt mit Schülerinnen

PHSG fördert Musik mit eigener Ausbildung

Die PHSG ist die einzige Pädagogische Hochschule in der Schweiz, an der das Zertifikat J+M-Leiterin/Leiter erworben werden kann. Der erste Lehrgang ist abgeschlossen, der zweite läuft bereits.

14 Studierende aus dem Bereich Kindergarten- und Primarstufe nahmen im Oktober 2020 an der Blockwoche (BW) im Schwerpunktstudium «J+M-Projekt- und Lagerleitung» teil. Die Stimmung war lebendig und die kreative Energie beinahe spürbar. Die Studierenden konnten die bevorstehende Probe kaum erwarten. Ihre Aufgabe war es, ein bestehendes Lied oder Instrumentalstück in der Gruppe so zu arrangieren, dass es mit den eigenen Instrumenten umsetzbar wurde. Das Stück sollte bis am Ende der Blockwoche aufführungsreif sein. Die Resultate waren sehr berührend. Der grosse Einsatz und die Spielfreude wurde für das Publikum sowohl hör- als auch sichtbar. 

Mittlerweile durften die Studierenden das Zertifikat «J+M-Leiterin und J+M-Leiter» des Bundesamtes für Kultur entgegennehmen – als erste PHSG-Studierende überhaupt. Damit werden sie ihre Begeisterung für die Musik in all ihren Facetten in die Schulen hinaustragen.

Abstimmung über mehr Musikförderung

Die PHSG ist die erste Pädagogische Hochschule der Schweiz, die das Programm «Jugend + Musik» in ihre Aus- und Weiterbildung integriert hat. Für die Musikausbildung ist dies ein Meilenstein, dem eine längere Geschichte vorausgeht: Den Anfang der verstärkten Förderung von Musik in der Schweiz machte die Volksabstimmung vom 23. September 2012, als mit grosser Mehrheit der «Bundesbeschluss über die Jugendmusikförderung» angenommen wurde. Aufbauend auf der Grundlage dieses neuen Verfassungsartikels wurde 2015 das Programm «Jugend + Musik» vom Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) ins Leben gerufen.
J+M ist ein Förderprogramm des Bundes, das zum Ziel hat, Kinder und Jugendliche zur musikalischen Aktivität zu führen und damit die Entwicklung und Entfaltung musikalischer Kompetenzen ganzheitlich zu fördern. Das Programm unterstützt finanziell Musikkurse und Musiklager für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 6 und 20 Jahren sowie die Aus- und Weiterbildung von Leiterinnen und Leitern.

Inhalte und Kompetenzen

Die PHSG erstellte in Kooperation mit der Vollzugsstelle J+M in Bern ein gemeinsames Konzept, auf dessen Grundlage 2019 mit dem ersten J+M-Kurs gestartet werden konnte. Die PHSG bietet die J+M-Ausbildung im Rahmen der Lehre und der darin integrierten Weiterbildung an.
Wer sich zur J+M-Leiterin oder zum J+M-Leiter ausbilden möchte, braucht fundiertes musikalisches Wissen. Es werden non-formale Instrumental- und/oder Gesangskompetenzen vorausgesetzt sowie ein Motivationsschreiben verlangt. Im J+M-Programm PHSG werden verschiedene Möglichkeiten angeboten, sich mit spezifischen musikalischen Klassenprojekten und -lagern auseinanderzusetzen, diese zu konzipieren und gedanklich durchzuspielen. Zentrale Inhalte sind die eigene Musizierpraxis und die damit verbundenen musikpädagogischen Konzepte, die musikalische Projekt- und Lagerarbeit, gemeinsames musikalisches Lernen und Erleben sowie die eigene musikalische Leitungstätigkeit. Zudem erstellen Studierende eigenes musikalisches Material, das für die Zielstufe umsetzbar gemacht werden muss. Es soll eine breite musikalische Palette erlebt und verstanden werden können.

Inputs von Fachpersonen

Der Pilot J+M 2019 wurde mit 18 hochmotivierten Studierenden aus dem zweiten und dritten Studienjahr gestartet. Zusätzlich zu den unterschiedlichsten Unterrichtsgebieten, die die zwei Dozierenden behandelten, wurden vier Expertinnen und Experten eingeladen, die jeweils ihre Spezialthemen mit den Studierenden ausführten. Dies war eine Bereicherung für alle Beteiligten; manche Studierende bezeichneten die Erfahrungen mit diesen Gästen als Highlight.  

Das J+M-Grundmodul, das strukturelle und organisatorische Inhalte enthält, wurde durch die Vollzugsstelle Bern bestritten. Ausserdem durften sich die Studierenden mit Stefan Bregy vom fahrenden Tonstudio in Bern mit Tontechnik auseinandersetzen und das professionelle Aufnehmen üben. 

Viel Lob von den Studierenden

Aus der Evaluation der J+M-Studierenden ging hervor, dass sie es sehr schätzten, den J+M-Leitungs-Kurs in Rorschach absolvieren und das Zertifikat im Rahmen ihrer Ausbildung erwerben zu können. Es herrschte ein gutes Klima, in dem es Gelegenheit gab, mit anderen Studierenden auf hohem Niveau zu musizieren und die eigene Leidenschaft zu teilen. Die Studierenden konnten in kürzester Zeit grossartige Projekte umsetzen und erhielten Einblick in verschiedene musikalische Formen wie Rap, Improvisation, elektrische Musik, mehrstimmiges Singen, professionelles Aufnehmen oder das Ensemble. Sie schätzten die Offenheit aller Beteiligten, vor allem bei der Umsetzung von ungewöhnlichen Ideen. Insgesamt sei dadurch ihre Lust auf musikalisches Unterrichten hervorgerufen oder gesteigert worden.

Die Zukunft von J+M

Die PHSG will in Zukunft noch viele weitere J+M-Leitende ausbilden. So kann das schweizweite Netzwerk wachsen und mehr Geld für die musikalische Förderung beansprucht werden. Auch Lehrpersonen aus der Praxis können im Rahmen der Weiterbildung das J+M-Zertifikat erlangen. Ausserdem wäre anzustreben, dass die ausgebildeten J+M Leiterinnen und Leiter künftig ein Praxisfeld für musikalische Projekte und Lager bieten. Ein breites Angebot von Weiterbildungskursen mit den unterschiedlichsten musikalischen Themen, soll den bestehenden J+M Leiterinnen und Leitern den Erhalt der Anerkennung sichern.

Kontakt

Sekretariat Fachdidaktik & Spezialisierung | J+M
Institut Weiterbildung & Beratung

Pädagogische Hochschule St.Gallen
Müller-Friedbergstrasse 34
9400 Rorschach
Schweiz

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

Downloads