Medien und Informatik

Um Medien zu verstehen und verantwortungsvoll zu nutzen, braucht es fachliche und fachdidaktische Kompetenzen. Zur Problemlösung lernen Sie, Grundkonzepte der Informatik handlungsorientiert einzusetzen und den Erwerb von Anwendungskompetenzen zu fördern. Das Fach «Medien und Informatik» wird ab der fünften Primarklasse unterrichtet und der Kompetenzaufbau beginnt bereits im 1. Zyklus. Integriert in verschiedene Fachbereiche sollen Anwendungskompetenzen, wie Handhabung, Recherche und Lernunterstützung, Produktion und Präsentation, teilweise schon im Kindergarten vermittelt werden.

Inhalt

In einem obligatorischen Kernmodul erwerben Sie die nötigen Grundlagen, um das Fach «Medien und Informatik» stufengerecht umzusetzen. Thematisiert werden Inhalte wie Medien-, Informations- und Recherchekompetenz, mediendidaktische Grundlagen, Algorithmik und Datenstrukturen. Gesellschaftliche und bildungspolitische Einflüsse der Digitalisierung regen uns zu kritischen Betrachtungen und Diskussionen an.
In Schwerpunktstudien, Freifächern und Themenwochen eignen Sie sich fachliche und fachdidaktische Qualifikationen an. Streben Sie eine Spezialisierung in Medien und Informatik an, empfiehlt es sich, eine Bachelorarbeit zu diesem Themenbereich zu verfassen.
   

Weitere Informationen finden Sie in den Modulbeschreibungen

Modulbeschreibungen

Kernstudium

Modulbeschreibungen Pflicht Modulnummer Download
Grundlagen Medien & Informatik Pflicht EW/D-KS-06

Schwerpunktstudien

Modulbeschreibungen Vertiefung Modulnummer Download
Medienpädagogik Vertiefung EW-SchS-09
Making macht Schule - Werken 2.0 Vertiefung EW-SchS-22

Freifächer

Modulbeschreibungen Modulnummer Download
Digitale Medien im Kindergarten EW-FF-27
Fachdidaktik Informatik EW-FF-29
Fachdidaktik Anwendung EW-FF-30
Team Fachbereich Medien und Informatik