Bild
Kooperative Praxis von Assistenzpersonen und Lehrpersonen im Unterricht der Regelschule (KoPrAss) PHSG

Kooperative Praxis von Assistenz- und Lehrpersonen im Unterricht der Regelschule (KoPrAss)

Vermehrt sind in Regelschulen Assistenzpersonen tätig. Diese sind meist pädagogisch nicht ausgebildet. Sie unterstützen Lehrpersonen im Umgang mit der Heterogenität und bei der Integration von Kindern mit besonderem Bildungsbedarf. 

Mit dem Forschungsprojekt wird untersucht, wie Lehrpersonen und Assistenzen zusammenarbeiten: Wer übernimmt im Unterricht welche Aufgaben? In welcher Form tauschen sie sich aus? Für das Projekt werden 36 Tandems von Lehrpersonen und Assistenzen während zwei Lektionen gefilmt. Mit Interviews soll ein vertiefter Einblick in den gemeinsamen Unterricht gewonnen werden.

Institut Lehr-Lernforschung
Leitung Prof. Dr. Bea Zumwald, Prof. Dr. Franziska Vogt
Team Annette Koechlin, Annina Truniger
Laufzeit 2016-2019
Finanzierung Schweizerischer Nationalfonds SNF

Publikationen

  • Zumwald, B. (2022). Assistenzen in der Schulpraxis: Hinweise für Lehrpersonen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Assistenzen sowie Schulleitungen. St. Gallen: Pädagogische Hochschule St.Gallen.

  • Zumwald, B. (2022). Zwischen Hierarchie, Autonomie und Kooperation. Zusammenarbeitsverhältnisse von Lehrpersonen und Assistenzen. Forum Qualitative Sozialforschung/Qualitative Social Research, 23(1), Art. 19.

  • Zumwald, B. (2022). Klassenassistenzen sind keine Selbstläufer. Referat Schulleitungen Stadt St.Gallen. St.Gallen: Amt für Volksschule. 5. Mai.
  • Zumwald, B., Lips Honegger, K. & Thon R. (2021, Juni). Schulassistenzen sind keine Selbstläufer. Referat im Rahmen der Weiterbildung der ZAL, Online: ZAL Zürcher Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung von Lehrpersonen, 22. Juni.

  • Vogt, F., Koechlin, A., Truniger, A., & Zumwald, B. (2021). Teaching assistants and teachers providing instructional support for pupils with SEN: Results from a video study in Swiss classrooms. European Journal of Special Needs Education, 36 (2), 215-230.

  • Zumwald, B., Vogt, F., Koechlin, A., & Truniger, A. (2021). Klassenassistenzen sind keine Selbstläufer. Bildung Schweiz, 4, 32-34.
  • Zumwald, B., & Vogt, F. (2020). Kooperation von Assistenzpersonen und Lehrpersonen im Unterricht der Regelschule: Schlussbericht SNF-Projekt. St. Gallen: Pädagogische Hochschule.
  • Zumwald, B. (2018). Weiterbildung der Lehrpersonen für den professionellen Einsatz von Assistenzpersonen. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 36(1), 63-70.
  • Zumwald, B. (2015). Professionalisierung von Lehrpersonen und Fachpersonen Sonderpädagogik für den Einsatz von Assistenzpersonal in inklusiven Schulmodellen. In H. Redlich, L. Schäfer, G. Wachtel, K. Zehbe & V. Moser (Hrsg.). Veränderungen und Beständigkeit in Zeiten der Inklusion. Perspektiven sonderpädagogischer Professionalisierung (S. 44-54). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Zumwald, B. (2014). Spannungsfelder beim Einsatz von Klassenassistenzen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 20(4), 21-27.

Medien

  • Herzer, S. (2022). Klassenassistenzen - Chancen und Gefahren für die integrative Schule. Ein zweites Gespräch mit Prof. Dr. Bea Zumwald. Mitteilungsblatt. Konferenz der Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen SG, 48, 23-28.

Praxisheft «Assistenzen in der Schulpraxis»
Cover mit 6 Bilder von Kinder im Schulzimmer

Hinweise für Lehrpersonen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Assistenzen sowie Schulleitungen.

Das Praxisheft liegt auch in gedruckter Form vor und kann zum Preis von CHF 20.-- (inkl. Porto) bestellt werden.

Jetzt bestellen

In der Projektdatenbank finden Sie Projektbeschreibungen und Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Kontakt

Sekretariat Institut Lehr-Lernforschung
Manuela Zellweger

Pädagogische Hochschule St.Gallen
Hochschulgebäude Hadwig
Notkerstrasse 27
9000 St.Gallen
Schweiz

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr

Downloads

Team PHSG

Partner

Logo Schweizerischer Nationalfonds SNF