Gruppenbild einer Studierendengruppe an der Diplomfeier.

Diplomübergabe im kleinen Rahmen

Auf Mariaberg fanden am Donnerstag, 18. Juni und Freitag, 19. Juni 2020 die Diplomfeiern des Studiengangs Kindergarten- und Primarstufe der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) statt. Insgesamt wurden 198 Diplome überreicht. Aufgrund der Corona-Schutzmassnahmen mussten die Diplomandinnen und Diplomanden in Kleingruppen auf zwei Tage verteilt werden.

Nach einem kreativ-musikalischen Auftakt von Studierenden der Musikalischen Grundschule begrüsste Prof. Dr. Heidrun Neukamm, Prorektorin Ausbildung Kindergarten- und Primarstufe der PHSG, die jeweiligen kleinen Gruppen zur «Alternativ-Diplomfeier». Fünf Feiern fanden am Donnerstag, 18. Juni statt, vier Feiern wurden am Freitag, 19. Juni auf Mariaberg durchgeführt. 

Umgang mit Unsicherheiten und Emotionen
Das letzte Semester war für alle in jeder Hinsicht ein spezielles. «Wir alle mussten ein Höchstmass an Flexibilität beweisen, sowie den Umgang mit Unsicherheiten und starken Emotionen lernen. Dies haben wir geschafft», betont Heidrun Neukamm. Sie bedankte sich auch für die zahlreich eingegangenen studentischen Inputs für diese spezielle Art von Diplomfeier. So ging ab und zu ein Schmunzeln durch den Raum, als der Poetry Slam von Nathanael Ritter auf die Leinwand projiziert wurde. Er beschrieb sein erfolgreich abgeschlossenes Studium aus Studierendensicht. Der literarische Beitrag war gespickt mit zahlreichen Erinnerungsfotos aus den vergangenen drei Jahren. Anschliessend gratulierte Heidrun Neukamm nochmals herzlich zum erreichten Etappenziel und wünschte allen Absolventinnen und Absolventinnen einen gelungenen Berufsstart.

Ausgezeichnete Bachelorarbeiten
Auch dieses Jahr hat die Stiftung Mariaberg drei herausragende Bachelorarbeiten ausgezeichnet: «LRS – von der Diagnose bis zur Förderung» von Svenja Koster, Gossau und Michelle Messmer, St.Margrethen; die Arbeit mit dem Titel «Frustrationstoleranz im Kindergarten erweitern: Erfassung und Analyse» von Viktoria Balazsy, Uznach sowie die Bachelorarbeit «Einfluss der Französischen Revolution auf Appenzeller Volkslieder» von Annina Grob, Herisau. Das Preisgeld wurde dieses Jahr aufgrund der Covid-19 Situation an die «Rural Townshipschools and Children in Need, South Africa» gespendet. Die Studierenden der PHSG haben jeweils die Möglichkeit, an dieser Partnerschule ihr Fremdsprachenassistenzpraktikum zu absolvieren. 

Gruppenweise Diplomübergabe
Die Lerngruppen wurden von ihrer jeweiligen Mentoratsperson nach vorne gebeten und erhielten ihr Diplom sowie eine vom Ehemaligenverein gesponserte Rose überreicht. Von den insgesamt 198 Personen haben sich 66 Studierende für den Unterricht in Kindergarten und Unterstufe qualifiziert und erhielten gemäss den neuen EDK-Vorgaben ihr Diplom Typ A (neu Klasse 1 – 5) überreicht. 132 Personen durften ihr Diplom Typ B (neu Klasse 3 – 8) in Empfang nehmen. Erstmals konnte sechs Studierenden zusätzlich das Jugend+Musik-Zertifikat verliehen werden. Anschliessend an die Diplomvergabe wurde die musikalische Darbietung der Studentin Alexandra Gemperli mit ihren Bandkollegen, abermals per Video, eingespielt. Das letzte Wort hatte Rektor Prof. Dr. Horst Biedermann. Auch er gratulierte den angehenden Lehrpersonen herzlich zu ihrem Studienerfolg und wünschte viel Freude für ihre kommenden Aufgaben.