Berufseinsteigende PHSG

Berufseinsteigende

Informationen zur Startveranstaltung

Die eintägige Startveranstaltung findet in der Regel vor dem Stellenantritt statt.
•    Vorstellung des Konzepts der Berufseinführung und der verantwortlichen Ansprechpersonen
•    Konkretisierung der Ziele und Kompetenzen dieses Berufsabschnittes
•    Erstes Treffen der Regionalen Mentoratsgruppe
•    Workshopangebote der Regionalen Mentorinnen und Mentoren zu relevanten Themen des Berufseinstieges
•    Quartals- und Semesterplanung des ersten Schuljahres

Neudiplomierte Oberstufenlehrpersonen, welche bereits im Februar 2018 eine Lehrstelle antreten, besuchen die Startveranstaltung im Juni 2018. Das Lokale Mentorat können sie nach der Anmeldung bereits ab Stellenantritt beginnen.

Termine 2018/19
Kindergarten und Primarschule
Mittwoch, 13. Juni 2018                                                
13.30 - 20.00 Uhr, Rorschach 

Sekundarstufe I
Mittwoch, 13. Juni 2018
13.30 - 20.00 Uhr, Hadwig St.Gallen

Informationen zur Schlussveranstaltung

Mit der halbtägigen Schlussveranstaltung wird die obligatorische Berufseinführungsphase abgeschlossen.
•    Evaluation der Berufseinführung 
•    Abschliessendes Treffen der regionalen Mentoratsgruppe
•    Persönliche Standortbestimmung 
•    Einführung in die Angebote und Dienstleistungen des Bildungsdepartementes: Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung, Beratungsdienst Schule

Termine 2017/18
Kindergarten und Primarschule                                               
Mittwoch, 06. Juni 2018
17.00 - 20.00 Uhr
Hochschulgebäude Stella Maris, Rorschach

Sekundarstufe I
Mittwoch, 06. Juni 2018
17.00 - 20.00 Uhr
Hochschulgebäude Hadwig, St. Gallen

Weiterbildungskurse

Das Weiterbildungsprogramm bietet spezifisch auf den Berufseinstieg ausgerichtete Kurse an, deren Schwerpunkt die Verknüpfung von theoretischen Impulsen mit Praxiserfahrungen ist. Diese fakultativen Weiterbildungskurse werden teilweise in den Regionalen Didaktischen Zentren des Kantons St.Gallen angeboten.

Sexualpädagogik konkret (US/MS)

Sexualkundeunterricht ist fester Bestandteil im Lehrplan. Die Vorgaben lassen bezüglich Umsetzung breiten Spielraum. Dies wird sich auch mit dem Lehrplan 21 nicht ändern. Den sexualpädagogischen Unterricht inhaltlich und methodisch zu gestalten ist anspruchsvoll. Nicht nur biologische Aspekte gilt es im Blick zu haben, sondern auch Kultur, Werte Normen, Gender-Mainstream, mediale Einflüsse usw. Im Kurs erhalten Sie Impulse zur Auseinandersetzung und zum konkreten Transfer in den Unterricht.

Startdatum
Anmeldeschluss

König Winterland - Ein Theaterprojekt für die ganze Klasse

Ein pfannenfertiges Theater vom Einstieg bis zur Aufführung 
Gestaltung des Einstiegs
Rollenverteilung
Herstellung von Kleidern und Kulissen

Startdatum
Anmeldeschluss

Souverän und empathisch Elterngespräche führen - auch in herausfordernden Situationen

Dieser Workshop vermittelt theoretische Grundlagen zur Kommunikation im allgemeinen und gibt den Teilnehmenden praktische Tipps für erfolgreiche Elterngespräche. Mit Hilfe eines Kommunikationsmodells werden konkrete Gesprächssituationen eingeübt.

Startdatum
Anmeldeschluss

Fördern im Kindergarten

Der Kurs vermittelt praktische Förderungsangebote und Spielideen, welche die mathematische und sprachliche Entwicklung der Kindergartenkinder erfolgreich unterstützen. Ziel ist es, das eigene Repertoire an sprachlichen und mathematischen Förderungsangeboten zu erweitern, konkrete Einsatzmöglichkeiten zu besprechen sowie Spiel- und Fördermaterialien herzustellen.

Startdatum
Anmeldeschluss

Mut zum Spiel im Unterricht

Argumente die fürs Spiel im Unterricht sprechen (LP21)
Lernen im Spiel
Konkrete Spiele für den Sprach-, Mathematik- und Sachunterricht kennenlernen 
Spielideen für spezielle Anlässe (Lager, Sonderwoche,..)
Pausenplatzgestaltung und –spiele (viele Ideen) sgkb.ch/150jahre/stgaller-spielweg 
Spiele zur Auflockerung, bewegter Unterricht
Förderung der eigenen Spielbegeisterung und  Weitergabe an die Schüler/innen

Startdatum
Anmeldeschluss

Übertritt vom Kindergarten in die Unterstufe: Entwicklungsstandserfassung

Auf der Grundlage des Wissens über Basisfunktionsschulung werden Aspekte und Möglichkeiten der Einschätzung des Entwicklungsstandes und der Förderung aufgezeigt. Dabei werden Fragen zum Bereich Stufenübertritt thematisiert.

Startdatum
Anmeldeschluss

Mit Zaubertricks lustvoll Sprache fördern

Zaubern ist für Kinder hoch motivierend und reizvoll. Im Kurs werden die Grundprinzipien des Zauberns und vor allem Einsatzmöglichkeiten für die Sprachförderung auf der Stufe Kindergarten und Unterstufe aufgezeigt.
Der Kurs ist absolut praxisorientiert aufgebaut und etliche sprachfördernde Zaubertricks werden im Kurs hergestellt und ausprobiert.

Startdatum
Anmeldeschluss