Projektdatenbank

Erfahren Sie mehr über die Forschungsaktivitäten der PHSG. Unsere Projektdatenbank gibt Einblick in die Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Sie können nach Stichworten, Personen und Instituten suchen oder den Publikationszeitraum näher einschränken, um eine gefilterte Liste zu erhalten.

Bild Austauschprojekt
-

Wirkung von Sprachaustausch auf der Primarstufe

Sprachaustausche werden von Bund und Kantonen als Mittel zur Förderung mehrsprachiger und interkultureller 

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Dr. Sybille Heinzmann Agten
Seraina Paul
Dis Donc!
-

Dis donc! Französischlehrmittel für die 5.-9. Klasse (ILZ)

Das neue Französischlehrmittel «dis donc!» und sein Referenzwerk «dis voir!», beide für das 7. bis 11. Schuljahr, orientieren sich an den Vorgaben und Beschreibungen des Lehrplans 21. «dis donc!» geht entsprechend von den zu erreichenden Grundkompetenzen aus und entwickelt darauf aufbauend Angebote für die erhöhten Anforderungen. Im Zentrum jeder Unité steht die Lösung einer Lernaufgabe (tâche). Ausgehend von einem reichhaltigen, authentischen Input aus der Lebenswelt der Lernenden werden in den «activités» die zur Lösung nötigen inhaltlichen, sprachlichen und strategischen Mittel erarbeitet. Kommunikationsfähigkeit ist dabei auch Mittel zum Zweck und nicht mehr einziges Ziel.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. Christof Chesini
Bild Testsysteme

Fachdidaktische Entwicklung der Lern- & Testsysteme

Die Abteilung für Lern- und Testsysteme des Lehrmittelverlages St.Gallen arbeitet zusammen mit verschiedenen Abteilungen der PHSG an der Optimierung und Aktualisierung von Aufgaben für verschiedene Instrumente zur individuellen Standortbestimmung und Förderung. Das IFDS begutachtet dabei bestehende Aufgaben hinsichtlich der Konformität mit dem Lehrplan 21 und aktuellen fachdidaktischen Ansätzen, überarbeitet sie gegebenenfalls und entwickelt neue Aufgaben für die drei sprachlichen Fachbereiche Schulsprache Deutsch, zweite Landessprache Französisch und Fremdsprache Englisch.
Ausserdem beteiligen sich die Fachdidaktiker des IFDS an der Entwicklung von Kompetenzniveaus für diese Instrumente. Kompetenzniveaus ermöglichen eine Rückmeldung der Ergebnisse, die einen direkten Bezug zu den konkreten fachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler herstellt, was als wichtiger Bestandteil für einen förderorientierten Unterricht gilt.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Dr. Thomas Roderer
Fachstelle für Berufsspezifische Sprachkompetenzen von Sprachenlehrpersonen
-

Fachstelle für Berufsspezifische Sprachkompetenzen von Sprachenlehrpersonen

Die Fachstelle betreibt Forschung, Entwicklung, Beratung und Weiterbildung im Bereich der berufsspezifischen Sprachkompetenzen (Fremdsprachen und Schulsprache) von Lehrpersonen. Die Aktivitäten knüpfen an die vom Bundesamt für Kultur finanzierten Vorprojekte an, in denen die berufs¬spezifischen Sprachkompetenzprofile für Fremd¬sprachenlehrpersonen erarbeitet wurden. Zwei aktuelle Schwerpunkte sind die formative und summative Beurteilung dieser Sprachkompetenzen, zu der 2015-2017 eine Onlineplattform erstellt wurde, sowie die Pilotierung und Weiterentwicklung der Sprachkompetenzprofile für weitere Bildungskontexte.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. Dr. Lukas Bleichenbacher

Nachwuchsförderungsmodell im Bereich Fremdsprachen- und Mehrsprachigkeitsdidaktik

Gut ausgebildete Fachdidaktikdozierende und -forschende mit hohem Praxisbezug sind eine unabdingbare Voraussetzung für eine qualitativ hochstehende Ausbildung der Lehrpersonen, die Generierung neuer praxisrelevanter, wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie für den Transfer in den Schulalltag. Ziel ist ein Nachwuchsförderungsmodell mit starker Verankerung in Wissenschaft und regionaler Schulpraxis, jeweils auf Stufe BA/MA in der Grundausbildung der Lehrpersonen, Master (spezialisiert in Fachdidaktik) sowie auf Doktoratsstufe im Bereich Fremdsprachendidaktik / Didaktik der Mehrsprachigkeit. Dieses Modell kann auf andere Fachbereiche und regionale Kontexte übertragen werden.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. lic. phil. Wilfrid Kuster
Weiterbildung Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Interkulturalität

Weiterbildung Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Interkulturalität

Das Institut für Fachdidaktik Sprachen (IFDS) der PHSG unterstützt Lernende sowie Lehrpersonen bei der produktiven Auseinandersetzung mit sprachlicher und kultureller Vielfalt. Mit Weiterbildungen trägt sie der Umsetzung interkulturellen Lernens und der Förderung der Mehrsprachigkeit bei. Dabei liegt ein Schwergewicht auf den konkreten Bedürfnissen der Lehrpersonen, z.B. bei der konkreten Vermittlung dieser Ziele im kursorischen Fremdsprachenunterricht und auf Basis der verwendeten Lehrmittel.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. lic. phil. Wilfrid Kuster

MICS: Mehrsprachige und interkulturelle curriculare Szenarien für die Lehrerbildung

Im Jahr 2010 hat der Europarat einen „Guide pour le développement et la mise en oeuvre de curriculums pour une éducation plurilingue et interculturelle“ veröffentlicht (überarbeitete Version 2015). Das Projekt der PHSG ist eines von vier nationalen Teilprojekten, die sich zum Ziel setzen, den Guide auf den schweizerischen Kontext zu beziehen und sein Potenzial für die Implementierung des mehrsprachigen und interkulturellen Unterrichts zu prüfen und herauszuarbeiten. 
Das Teilprojekt der PHSG untersucht an vier Partnerschulen (Primarstufe, Oberstufe der Volksschule, Untergymnasium) die Möglichkeiten der Mehrsprachigkeitsdidaktik für die Stärkung von Französisch als zweiter schulischer Fremdsprache. Dazu führen Lehrpersonen Aktionsforschungsprojekte in ihrem Unterricht durch. Die Projektresultate werden in Form eines Videos mit fachdidaktischem Kommentar publiziert.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. lic. phil. Wilfrid Kuster

Towards a Common European Framework for Language Teachers

Im Rahmen des neuen EFSZ-Programms "Languages at the heart of learning" werden in einem vierjährigen Projekt Vorarbeiten zu einem möglichen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachlehrpersonen geleistet. Das Projekt beinhaltet eine Analyse bestehender Instrumente und Referenzwerke, die Kompetenzen von Sprachlehrpersonen beschreiben, sowie die Dokumentation von Fallstudien zu deren Gebrauch. Einige ausgewählte Instrumente werden im Rahmen des Projekts pilotiert und weiter entwickelt. Der am IFDS geleitete schweizerische Beitrag beinhaltet die Gesamtprojektleitung sowie der Berücksichtigung der berufsspezifischen Sprachkompetenzen von Sprachlehrpersonen.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. lic. phil. Wilfrid Kuster

MELT: Mehrsprachiges Lesetheater zur Förderung von Lesemotivation und Leseflüssigkeit

Individuelle Mehrsprachigkeit und ungenügende Lesekompetenzen sind gesellschaftlich relevante Themen in den vier Ländern des EU-Projekts, in dessen Zentrum die Entwicklung des didaktisch-methodischen Designs „Mehrsprachiges Lesetheater“ steht.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. Sabine Kutzelmann

Mehrsprachiges Vorlesen durch die Lehrperson in Schul- und Fremdsprache auf der Sekundarstufe I (MeVoL)

Das Mehrsprachige Vorlesen durch die Lehrperson (MeVoL) ist ein innovatives Unterrichtskonzept für die mehrsprachige Leseförderung, bei der die Lehrkraft über mehrere Wochen eine Geschichte vorliest – abwechselnd auf Deutsch und in einer Fremdsprache.

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Robert Hilbe
-

Berufsspezifische Sprachkompetenzprofile für Lehrpersonen für Fremdsprachen

Institut
Institut Fachdidaktik Sprachen
Leitung
Prof. Dr. Lukas Bleichenbacher