TIP ADULT PHSG

TIP ADULT - Austausch innovativer Methoden der Erwachsenenbildung

Lebenslanges Lernen ist eine der Prioritäten der Europäischen Union. Der strategische Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET 2020) zielt darauf ab, das lebenslange Lernen zu verwirklichen. Qualität und Effizienz der allgemeinen und beruflichen Bildung sollen dadurch verbessert und der Unternehmergeist gestärkt werden. Ebenso sollen Innovation und Kreativität auf allen Ebenen der allgemeinen und beruflichen Bildung gefördert werden.

Eines der Schlüsselelemente des Systems für lebenslanges Lernen ist die Erwachsenenbildnerin, der Erwachsenenbildner. Sie, er hat einen grossen Einfluss auf die erwachsenen Lernenden, welche in lebenslanges Lernen involviert sind. Während die Entwicklung von Kursprogrammen und das Engagement für neue Zielgruppen bislang im Fokus standen, wurden Erwachsenenbildner weitestgehend vernachlässigt. Untersuchungen haben ergeben, dass auch Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner eine professionelle Weiterentwicklung benötigen, um mit den erwachsenen Lernenden arbeiten zu können.

Ziel des Projekts ist es, die berufliche Entwicklung von Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildnern mit Beispielen guter Praxis zu fördern. Ihre Kompetenzen sollen durch einen direkten Wissenstransfer zwischen Pädagogen verbessert werden. Das Projekt schafft eine Plattform, auf der Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner Kleinstwissen in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung austauschen und erwerben können, z. B. (i) die Analyse der Bedürfnisse der Lernenden, (ii) die Motivation der erwachsenen Lernenden sowie (iii) Methoden und Techniken, um mit einem erwachsenen Lernenden zu arbeiten. Der Wissensaustausch legt besonderen Wert auf Innovation, Flexibilität und den Einsatz neuer Medien und Technologien. Die Entwicklung bewährter Praxisbeispiele erfolgt gemäss den Erfolgsfaktoren, die von der elektronischen Plattform für Erwachsenenbildung in Europa (EPALE) beschrieben werden.

Das Projekt startete im September 2019. Es wird ein Training für bewährte Praktiken im Bereich der beruflichen Entwicklung für Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner organisiert, als auch der Wissenstransfer im Bereich der Erfassung, Visualisierung und des Austauschs von Wissen. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des ERASMUS + -Programms und der Schweizer Mobilitäts- und Austauschagentur MOVETIA unterstützt.

Institut Kompetenzdiagnostik
Team Prof. Dr. Michael Kickmeier-Rust (PHSG)
Projektkoordination Liepaja University, Lettland
Projektpartner

Kairos Europe Limited, Grossbritannien

Universität Graz, Österreich

topcoach s.r.o., Slowakei

Payas Halk Egitim Merkezi, Türkei

Pädagogische Hochschule St.Gallen, Schweiz

Centro Comarcal Educación Permanente de Adultos Alto Guadalentín, Spanien

Asociacion Cazallaintercultural, Spanien

Laufzeit 1. September 2019 - 28. Februar 2022
Finanzierung Erasmus+ - Programm

In der Projektdatenbank finden Sie Projektbeschreibungen und Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Team PHSG
Projektleitung
Sekretariat

Partner

Liepaja University, Latvia
Kairos Europe Limited, United Kingdom
University of Graz, Austria
topcoach
Payas Halk Egitim Merkezi, Turkey
Centro Comarcal Educación Permanente de Adultos Alto Guadalentín, Spain
Asociacion Cazallaintercultural, Spain