Förderung der überfachlichen Kompetenzen in der Berufsbildung (D-ÜFK)

Das Projekt zielt auf die Förderung überfachlicher Kompetenzen durch eine gewinnbringende Lernbereichs- bzw. Lernortkooperation.

Die adäquate Erfassung und Einschätzung von überfachlichen Kompetenzen stellt im berufsschulischen Kontext eine Herausforderung dar. Eine Lösung besteht darin, dass die Lernbereiche Allgemeinbildung, Berufskunde und Sport bei der Beurteilung und Förderung von Kompetenzen zusammenarbeiten. Das Projekt fördert diese Zusammenarbeit, die durch den Einsatz des Webtools KOMPRA «Kompetenzorientierte Praxisbegleitung» unterstützt wird. Das Webtool soll die kontinuierliche Kompetenzentwicklung unterstützen, zur Reflexion anregen sowie die berufsbezogenen überfachlichen Kompetenzen weiterentwickeln.

Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung Dr. Daniel Preckel (DBW Luzern), Prof. Dr. disc. pol. Pius Disler (PHLU), Prof. Dr. Samuel Krattenmacher (PHSG)
Team Prof. Dr. Samuel Krattenmacher (PHSG), Han Sam Quach (PHSG)
Laufzeit März 2019 - Dezember 2020
Finanzierung Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
Partner

Kanton Luzern, Dienststelle Berufs- und Weiterbildung
Pädagogische Hochschule Luzern
Kanton St.Gallen, Amt für Berufsbildung
Kanton Basel-Land, Bildungs- Kultur und Sportdirektion
Kanton Zürich, Bildungsdirektion
Kanton Tessin, Divisone della formazione professionale

In der Projektdatenbank finden Sie Projektbeschreibungen und Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Team PHSG

Partner

Kanton Luzern, Dienststelle Berufs- und Weiterbildung
Pädagogische Hochschule Luzern
Kanton St.Gallen Amt für Berufsbildung
Kanton Basel-Land, Bildungs- Kultur und Sportdirektion
Kanton Zürich, Bildungsdirektion
Kanton Tessin, Divisione della formazione professionale