Image
Mädchen schreibt in Begleitung von Lehrperson

CAS Fördern in Sprache und Mathematik

Die Förderung von Kindern mit Schwierigkeiten in Sprache und Mathematik ist unbestritten eine zentrale und gleichzeitig herausfordernde Aufgabe im Schulalltag. Lehrpersonen mit fachspezifischen Kompetenzen in den Bereichen Förderdiagnostik, -planung und -umsetzung sind ein wertvoller Teil von multiprofessionellen Teams und wesentlich für die Unterstützung fachlicher Lernprozesse aller Lernenden.

Inhalt

Modul 1 Professionelle Förderung
Schwierigkeiten in Sprache und Mathematik werden aus psychologischer und fachdidaktischer Perspektive diskutiert und die damit verbundenen diagnostischen Zugänge gegenübergestellt. Relevante internationale, nationale und kantonale Klassifikationssysteme, Leitlinien und Konzepte werden vorgestellt. Verschiedene Fördersettings und Kooperationsmöglichkeiten werden vorgestellt, in der eigenen Praxis umgesetzt und danach reflektiert. Faktoren aus dem Bereich exekutiver Funktionen, die den Förderverlauf beeinflussen können, werden thematisiert.  

Modul 2 Mathematik
Im Modul Mathematik werden fachdidaktische Grundlagen aus dem Kompetenzbereich Zahl und Variable aufgefrischt und vertieft. Aufbauend auf diesen wird eine prozessorientierte Diagnostik durchgeführt und ausgewertet. Anschliessend werden konkrete Fördermassnahmen geplant, umgesetzt und reflektiert.

Modul 3 Sprache
Der Schwerpunkt im Modul Sprache liegt auf dem Schriftspracherwerb, dem Aufbau von Textkompetenz und der Diagnostik und Förderung möglicher Schwierigkeiten. Schriftsprachliche Äusserungen von Kindern werden theoriegeleitet analysiert und entsprechende Fördermassnahmen abgeleitet, umgesetzt und reflektiert.

Modul 4 Sprache in Mathematik
Wie es im Mathematikunterricht gelingen kann, einen fundierten Fachwortschatz aufzubauen, das Sprachverständnis aller Lernenden zu sichern und mathematische Kommunikation zu fördern, wird in diesem Modul thematisiert und am Beispiel konkreter Basiskompetenzen aus dem Modul Mathematik und in eigenen Fördersituationen umgesetzt.

Zertifizierungsarbeit
 

Kompetenzen | Ziele

Die Teilnehmenden

  • frischen Grundlagen zu sprachlichen und mathematischen Lernprozessen auf und vertiefen diese.
  • setzen sich intensiv mit Schwierigkeiten von Lernenden im sprachlichen und mathematischen Lernprozess aus allgemein psychologischer und v.a. fachspezifischer Perspektive auseinander.
  • können eine fachdidaktisch und am Prozess orientierte Förderdiagnostik in Sprache und Mathematik planen, durchführen und auswerten.
  • können auf der Förderdiagnostik aufbauend adaptiv fachspezifische Fördermassnahmen konzipieren, umsetzen und reflektieren.
  • erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten zur Umsetzung von adaptiven, fachspezifischen Fördermassnahmen in verschiedenen Settings.
  • können geplante Fördermassnahmen in Kooperation mit den anderen beteiligten Fachpersonen umsetzen.
  • lernen Grundlagen für einen sprachsensiblen und -fördernden Mathematikunterricht kennen.
  • lernen Faktoren aus dem Bereich der exekutiven Funktionen kennen, die den Förderverlauf beeinflussen.

Zielgruppe | Voraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an alle Volksschullehrpersonen.

  • mind. 1 Jahr Berufserfahrung
    oder
  • Lehrauftrag von mindestens 2 Wochenlektionen zur Förderung von Kindern mit Lernschwierigkeiten im sprachlichen oder mathematischen Bereich

Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Pädagogischen Hochschule St.Gallen im Umfang von 15 ECTS-Punkten.

Anschlussmöglichkeit

Der CAS Fördern in Sprache und Mathematik wird mit 10 ECTS im Masterstudiengangs Heilpädagogik (MA SHP) der HfH anerkannt. 

Absolvent:innen reichen ihr Zertifikat nach der definitiven Platzzusage an der HfH ein. Dies ist mit einer Bearbeitungsgebühr von CHF 200 verbunden. Siehe Website Master Schulische Heilpädagogik - Anrechnung bereits erbrachter Studienleistungen.

Vollständig anklickbar
Aus

Infoanlass

Am nächsten Infoanlass erhalten Sie Einblick in den CAS Fördern in Sprache und Mathematik und die Möglichkeit Fragen zu klären. 

Der Link wird etwa eine Woche vor der Durchführung per Mail versandt.
 

Vollständig anklickbar
Aus

Die Inhalte des CAS Fördern waren für mich als Oberstufenlehrerin sehr wertvoll. Wenn Schüler:innen in der Oberstufe Schwierigkeiten bei den mathematischen Basiskompetenzen haben, kann es sein, dass der aktuelle Schulstoff der Oberstufe nicht verstanden wird. Genau an diesen Kompetenzen muss man in der Förderung ansetzen. Ich habe Werkzeuge erhalten, Inhalte so zu erklären, dass die Schüler:innen diese möglichst grundlegend verstehen.

Selina Baumer, Lehrerin Sek I
Image
Porträt Selina Baumer

Sprache bildet das Fundament für jeden Lernprozess und ist der unverzichtbare Schlüssel für Interaktionen in allen Lebensbereichen. Der CAS Fördern ermöglicht den Teilnehmer:innen, eine Lernumgebung zu schaffen, in der sich Schüler:innen bewusst mit sprachlichen Elementen auseinandersetzen und sich selbstbewusst ausdrücken können.

Elisa Choudery, Dozentin Modul Sprache, Schweizer Hochschule für Logopädie Rorschach
Image
Porträtbild Elisa Choudery

Der CAS zeigte sofort Wirkung: in meinem Unterricht, an den Erfolgen der Kinder, im Schulhaus. Ich habe sehr viel gelernt, das ich sowohl im Unterricht mit Kleingruppen als auch im Unterricht mit der ganzen Klasse direkt einsetzen konnte.

Doris Stark, Lehrerin Primarschule
Image
Porträt Doris Stark

Ich arbeite seit 2 Jahren als Förderlehrperson und unterstütze Kinder in Deutsch und Mathematik (LRS- und Dyskalkulie-Unterricht). Im CAS wurden Beispiele aus der Praxis gezeigt und besprochen. Anhand von Videos von SchülerInnen in Lernsituationen analysierten wir Strategien und Reaktionen und lernten, wie Kinder «anders denken». Der Kurs gab mir Sicherheit im Erkennen und Beurteilen von Schwierigkeiten und ich weiss nun genau, wo ich ansetzen muss mit der Förderung. Ein toller Kurs, absolut zu empfehlen!

Claudia Vollenweider, Therapeutin für LRS und Dyskalkulie an einer Primarschule

Vielen Lehrpersonen fällt im Schulalltag auf , dass manche Schüler:innen Schwierigkeiten in Sprache oder Mathematik haben. Der CAS Fördern unterstützt dabei, solche Schwierigkeiten genau zu analysieren und entsprechende spezifische Fördermassnahmen zu planen und umzusetzen. Die Inhalte der einzelnen Module sind sehr praxisorientiert und bieten Möglichkeiten, sich individuell themen- und zyklusspezifisch zu vertiefen.

Michaela Scheffknecht, Lehrgangsleitung
Image
Portrait Michaela Scheffknecht

Fördern statt (über)fordern? Im CAS werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Förderkreisläufe und die damit verbundene Zusammenarbeit professionell gestaltet werden können.

Andreas Hofman-Villiger, Dozent Modul Professionelle Förderung
Image
Andreas Hofmann

Die mathematischen Denkwege und Schwierigkeiten von Kindern herauszufinden, nachzuvollziehen und dann entsprechend adaptiv darauf zu reagieren, ist eine der anspruchsvollsten und gleichzeitig schönsten Aufgaben im Mathematikunterricht. Im Modul Mathematik bilden wir die Teilnehmenden gezielt dazu weiter.

Barbara Ott, Dozentin Modul Mathematik
Image
Portrait Barbara Ott

In diesem CAS habe ich durch sehr gute, praxistaugliche Diagnoseverfahren ein Instrument zur genauen Einschätzung der Stärken und Schwächen einzelner Schüler:innen bekommen. Ich habe erlebt, wie eine Schülerin nach der Einschätzung enorme Fortschritte erzielen konnte. Durch die Anwendung im Teamteaching konnten auch viele andere Kinder der Klasse Fortschritte erzielen und profitieren. Wir erlebten einen sehr gut vorbereiteten, fachlich ausgesprochen fundierten und interessanten Unterricht.

Nicola Dörig, Lehrerin Primarschule

Im CAS Fördern trainieren die Teilnehmenden, durch eine gezielte Problem- und Fehleranalyse von Texten zu erkennen, wo ein Kind in seiner Schreibentwicklung steht und wo die spezifische Förderung ansetzen muss, damit es im individuellen Lernprozess weiterkommt. 

Eva Lauper, Dozentin Modul Sprache
Image
Portrait Eva Lauper

Der CAS «Fördern in Sprache und Mathematik» war für mich eine grosse Bereicherung. Im Fach Mathematik durfte ich einen ganz neuen, sehr fundierten und eben logischen Zugang zur Zahlenwelt erfahren. Die Vertiefung im Bereich Sprache hat mir ebenfalls neue und sehr praxisnahe Ansätze vermittelt. Die gewonnenen Erkenntnisse kann ich nicht nur im Förderbereich, sondern auch im regulären Unterricht in der Regelklasse einbringen und anwenden.

Daniela Lehmann-Dietsche, Lehrerin Primarschule
Image
Porträt Daniela Lehmann
Vollständig anklickbar
Aus
Auf einen Blick

Dauer
1 Jahr

Kurstage
Freitag und Samstag

Termine
16. August 2024 - 28. Februar 2025

Unterrichtszeiten
Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 12.30 Uhr

Kursort 
Rorschach, PHSG-Hochschulgebäude Stella Maris, Müller-Friedberg-Strasse 34, 9400 Rorschach

Kosten
CHF 7’900.- (Änderungen vorbehalten) 

Kursname: CAS24-FOE

Jetzt anmelden

Vollständig anklickbar
Aus

Videoportrait einer Absolventin

Remote video URL
Vollständig anklickbar
Aus
Vollständig anklickbar
Aus