Übertritt vom Kindergarten in die Unterstufe: Entwicklungsstandserfassung

Auf der Grundlage des Wissens über Basisfunktionsschulung werden Aspekte und Möglichkeiten der Einschätzung des Entwicklungsstandes und der Förderung aufgezeigt. Dabei werden Fragen zum Bereich Stufenübertritt thematisiert. 

Der Kurshalbtag wird auf die aktuellen Fragen der Teilnehmenden ausgerichtet. Es wird zudem die Möglichkeit geboten, dass die Teilnehmenden Fallbeispiele aus der eigenen Kindergartenklasse einbringen, um Entscheide zum Übertritt gemeinsam zu diskutieren.

Ziele 

Die Lehrperson kennt die Bedingungen für den Stufenübertritt. Sie versteht es, den Entwicklungsstand von Kindergartenkindern zu erheben und zu kommunizieren sowie Förderbedarf abzuleiten.

Handlungskompetenzen

  • Ich kann den Entwicklungsstand eines Kindes erhe¬ben und kommunizieren
  • Ich kenne die Vorgaben und Instrumente zu Beurteilen und Fördern auf der Kindergartenstufe und kann diese umsetzen und anwenden 
  • Ich kann Beurteilungsgespräche mit Eltern nutzbringend gestalten

Mitzubringendes

  • Broschüre "fördern und fordern"
  • Instrumente Kindergartenstufe (Instrumentenkoffer zu "fördern und fordern")
  • Fallbeispiele aus der eigenen Praxis

Zielgruppe 

Kindergarten

Jetzt anmelden

Auf einen Blick

Termine  

Mittwoch, 29. November 2017

Unterrichtszeit 

13.30 – 17.00 Uhr

Durchführungsort 

Pädagogische Hochschule St.Gallen, Hochschulgebäude Stella Maris, Müller-Friedbergstrasse 34, 9400 Rorschach

Kursleitung 

Sonja Sarbach
Dozentin PHSG
E-Mail senden