Nachhaltige Hochschule

Der bewusste Umgang mit Ressourcen ist Gegenstand in Lehre, Forschung und Dienstleistungen. Aber auch die Hochschule als Studien- und Arbeitsort soll von einem nachhaltigen Bewusstsein geprägt werden. Nachhaltigkeit ist eine Haltung, welche die PHSG mit verschiedenen Aktionen in Betrieb und Campus-Leben positiv besetzt.

Policy nachhaltige Entwicklung

Die PHSG hat ihr Verständnis von Nachhaltigkeit im Leitbild verankert. Sie achtet bei all ihren Aktivitäten auf die Grundsätze einer nachhaltigen Entwicklung und geht mit den ihr anvertrauten menschlichen und wirtschaftlichen Ressourcen sorgfältig um. Im Sinne einer sozial nachhaltigen Entwicklung strebt sie den Einbezug aller Hochschulangehörigen in die Meinungsbildung über die Entwicklung der PHSG an. Ferner werden an der Hochschule Unterschiedlichkeiten respektiert und ein sorgsamer und wertschätzender Umgang gepflegt. 
Die Felder der nachhaltigen Entwicklung sind thematisch sehr breit und umfassen alle Studienbereiche der PHSG. Auch in Forschung und Entwicklung ist die PHSG aktiv. Weitere Arbeitsbereiche bestehen im Betrieb und Hochschulcampus.

Blue University

Die PHSG bekennt sich als Blue University:

  1. Die PHSG anerkennt Wasser als Menschenrecht.
  2. Die PHSG setzt sich dafür ein, dass Wasserdienstleistungen in der öffentlichen Hand bleiben.
  3. Die PHSG fördert den Konsum von Leitungswasser anstelle von Flaschenwasser.
  4. Die PHSG pflegt internationale Partnerschaften zum Wissenstransfer rund um Wasser.

Die Selbstverpflichtung zur Blue University macht die PHSG gemeinsam mit den anderen Hochschulen auf dem Platz St.Gallen, der Stadt St.Gallen und den St.Galler Stadtwerken.

Die PHSG offeriert Studierenden und Mitarbeitenden zur Förderung des Leitungswassers Trinkflaschen. In der Verwaltung und den Mensen werden Karaffen eingesetzt, in denen frisches Leitungswasser serviert wird. Weitere Massnahmen werden zur Reduktion des Wasserverbrauchs im Betrieb der PHSG vorgenommen.

Im Rahmen der Nord-Süd-Partnerschaft von éducation21 pflegt die PHSG eine Kooperation mit der südtürkischen Universität Dicle in Dyarbakir. Für die Partnerschaftsperiode 2016-18 wurde das Thema Wasser als Programmschwerpunkt festgelegt.

Nachhaltiger Campus

Die PHSG betreibt auch ihren Hochschulcampus mit den drei Standorten Gossau, St. Gallen und Rorschach möglichst nach nachhaltigen Kriterien. Unterstützt wird die Nachhaltigkeit im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten bei Bau und Erneuerung auch vom Gebäudeeigentümer, dem Kanton. Im Betrieb fokussiert die PHSG seit 2012 auf folgende Nachhaltigkeitsschwerpunkte:

  • Nachhaltigkeit im Energie- und Wasserverbrauch
  • Nachhaltigkeit in Betrieb, Unterhalt und Erneuerung
  • Nachhaltigkeit in der Entsorgung bzw. Recycling

Hervorzuhebende Massnahmen im Gebäudemanagement sind:

  • Betrieb einer Hollzpelletsheizung, einer Solar- und einer Regenwassersammelanlage
  • Monitoring & Controlling des monatlichen Energie- und Wasserverbrauchs
  • Kontinuierliche, geplante Umstellung auf Niedrigenergieverbraucher wie z.B. LED-Leuchtmittel und AA++ Geräte
  • Verwendung eines umwelt-zertifizierten Reinigungssystems
  • Recycling: Vergärung von Bioabfällen in Biogasanlage oder Aufbereitung von Speiseölen zu Bio-Treibstoff

Immer wieder werden Ideen und Anregungen auch von Studierenden und Mitarbeitenden eingebracht, welche in Projekten umgesetzt werden.

Verantwortliche für nachhaltige Entwicklung an der Hochschule