Leitbild

Wir wollen eine der führenden Pädagogischen Hochschulen der Schweiz und im Bodenseeraum sein. Unsere Hochschule bildet Lehrpersonen der Volksschule aus und bietet Weiterbildungen für Lehrpersonen aller Stufen an.

Grundsätzlich

  • Neben einer fundierten fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Ausbildung zeichnet sich die PHSG insbesondere durch eine ausgeprägte Verankerung im Berufsfeld und eine anerkannte eigene Lehr- und Lernforschung aus.
  • Wir fördern Innovationen und leisten damit einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung und der Schule. 
  • Wir arbeiten als lernende Organisation mit einem Entwicklungsplan, der periodisch einer internen und externen Qualitätsprüfung unterzogen wird. 
  • Wir wollen von der Öffentlichkeit als kulturelle Institution mit regionaler und überregionaler Ausstrahlung wahrgenommen werden. 
  • Wir streben den Einbezug aller Hochschulangehörigen in die Meinungsbildung über die Entwicklung der PHSG an. 
  • Wir pflegen den Dialog mit Lehrpersonen und mit allen Bildungsinteressierten. 
  • Wir respektieren Unterschiedlichkeiten und gehen sorgsam und wertschätzend miteinander um.  Wir thematisieren Konflikte und erarbeiten konstruktive Lösungen. 
  • Wir achten bei all unseren Aktivitäten auf die Grundsätze einer nachhaltigen Entwicklung. 
  • Wir gehen mit den uns anvertrauten menschlichen und wirtschaftlichen Ressourcen sorgfältig um.

Ausbildung & Berufseinführung

  • Wir streben eine umfassende Ausbildung unserer Studierenden an, die neben intellektuellen auch persönlichkeitsbildende und musische Elemente integriert und die kulturelle Bildung fördert. 
  • Wir legen in der Ausbildung Wert auf Handlungsfähigkeit,  Wissenschaftsorientierung, Kooperationsbereitschaft und  Reflexionskompetenz. 
  • Wir unterstützen die Studierenden in ihrer Entwicklung zu Persönlichkeiten, die sich auszeichnen durch innere Festigkeit und Offenheit für Neues. 
  • Wir fördern Lernen in vielfältigen Firmen und mit Hilfe  moderner Technik. Selbstverantwortliches und kooperatives Lernen nehmen eine zentrale Stellung ein. 
  • Wir führen einen Teil der berufspraktischen Ausbildung in den Regionen durch. Dabei bieten die Regional Didaktischen Zentren (RDZ) den Studierenden Unterstützung für die Unterrichtsgestaltung an. 
  • Wir gestalten und unterstützen den Berufseinstieg der Lehrkräfte durch spezifische Weiterbildungs- und Beratungsangebote in Zusammenarbeit mit den Schulträgern. Die Berufseinführung der Lehrkräfte erfolgt dezentral in den Schuleinheiten und in den RDZ.

Forschung & Weiterbildung

  • Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Forschungsschwerpunkte und stellen die notwendige Methodenkompetenz sicher. 
  • Wir pflegen einen aktiven Austausch mit der internationalen Forschungsgemeinschaft. 
  • Wir führen die langjährige Zusammenarbeit mit anderen in- und ausländischen Hochschulen und mit Personen aus der Schulpraxis weiter und bauen diese aus. 
  • Wir bieten qualitativ hochstehende, bedarfsgerechte Produkte im schulischen und ausserschulischen Weiterbildungsbereich an. Diese führen zu zertifizierten Zusatzqualifikationen und Spezialisierungen in Form von Nachdiplommodulen, -kursen, -studiengängen und Masterprogrammen. 
  • Wir streben an, der wichtigste Partner in der Weiterbildung von Lehrkräften aus dem Kanton St.Gallen und der Region zu werden. 
  • Wir fördern intern die Entwicklung von Mitarbeitenden der PHSG durch gezielte Weiterbildungen und Beratung und ermöglichen ihnen den Einsatz in verschiedenen Leistungsbereichen.

Strategie 

Die Strategie PHSG 2015-2020 basiert auf den vier Teilstrategien «Unterrichtskompetenz», «Neue Herausforderungen», «Exzellenz in Profilbereichen» sowie «Querschnittthemen». 

Die Teilstrategie «Unterrichtskompetenz» stellt eine der wichtigsten Aufgaben einer lehrerbildenden Hochschule ins Zentrum; die Unterrichtskompetenz. Diese hat das Ziel, Lehrende darauf vorzubereiten, individuell unterschiedlich lernende Kinder und Jugendliche so zu unterrichten, dass diese ihr Potential im Unterricht erfolgreich entwickeln.

Die Teilstrategie «Neue Herausforderungen» fokussiert auf neue Herausforderungen, welche sich der Schule und der Lehrerinnen- und Lehrerbildung stellen. Diese ergeben sich aus Anforderungen der Gesellschaft. Beispiele dafür sind Werteerziehung in einer multikulturellen Gesellschaft, verändertes Freizeitverhalten, Berufswahlvorbereitung und Berufsmotivation, aber auch wirtschaftliches Wissen.

Die Teilstrategie «Exzellenz in Profilbereichen» hat das Ziel, die heutigen exzellenten Profilbereiche der PHSG zu konsolidieren und weiter auszubauen. Die Profile erstrecken sich über alle Leistungsbereiche und haben eine starke Verankerung in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung. Sie verfügen über nationale und internationale Ausstrahlung und gehören damit zu den Vorzeigebereichen der PHSG.

In der Teilstrategie «Querschnittthemen» verfolgt die PHSG mehrere Querschnittthemen. Sie bekennt sich zu einem hohen Qualitätsbewusstsein in allen Leistungsbereichen und zur systematischen Personalentwicklung und hochschuldidaktischen Qualifikation der Lehrenden. Die Hochschule gewährleistet die aktive Beteiligung aller ihrer Angehörigen. Schliesslich erweitert sie mit dem Ziel der erfolgreichen institutionellen Akkreditierung ihre Qualitätsentwicklung zu einem Qualitätsmanagementsystem.