Kompetenzorientiertes Beurteilen beim Experimentieren 

Inhalt

  • Vorgestellt werden selbst entwickelte Beurteilungsraster, welche beim Experimentieren mit Kindern in der Primarschule eingesetzt wurden. Dabei wird unterschieden zwischen dem Beurteilen des Prozesses beim Experimentieren selbst, des Forscherheftes und einer schriftlichen Prüfung.
  • Die Erfahrungen und Einschätzungen von PH-Studierenden, welche diese Raster weiterentwickelten, anpassten und im Praktikum verwendeten, sind Aspekte, welche gerade auch hinsichtlich einer Weiterbildung von Lehrpersonen interessant sein können.
  • Es wird auch Raum für Diskussionen sein

Ziele

Die Lehrpersonen lernen Ansätze kennen,

  • wie Experimentieren im Unterricht eingebettet werden kann und wie die Kinder beim Festhalten von Experimenten lernförderlich begleitet werden können.
  • wie ein Beurteilungsraster für ein Forschungsheft und den Prozess des Experimentierens entwickelt und lernförderlich formativ sowie summativ eingesetzt werden kann. Dabei hinterfragen sie die Raster kritisch und können diese bedarfsbezogen anpassen.

Zielgruppe

Lehrpersonen des Zyklus 1 und 2 (1. - 6. Klasse)

Auf einen Blick

Datum
Mittwoch, 12. Januar 2022

Durchführungsort
Pädagogische Hochschule St.Gallen, Hochschulgebäude Mariaberg, Seminarstrasse 27, 9400 Rorschach

Unterrichtszeit
13.45 bis 17.00 Uhr

Kursleitung
Jacqueline Allenspach
Michael Obendrauf

Kursnummer
4005