E-3K: Entwicklung von Klassenführung, Klassenklima und personal-sozialen Kompetenzen – Folgeprojekt „DIPALOG – Durch individuelle Profile zur Aktivierung zielbezogener Lernprozesse über den Online-Generator

Es gibt vermehrt Kinder/Jugendliche, die psychisch und schulisch überfordert sind. Die frühe Förderung überfachlicher Kompetenzen (üK) ist ein vielversprechender Ansatz. Das Projekt DIPALOG fokussiert zwei parallel verlaufende Schwerpunkte: A) die direkte Förderung von überfachlichen (Lebens-)Kompetenzen von Schüler/innen und B) die Förderung der Beziehungs- und Klassenführungskompetenzen von Klassenlehrpersonen. Weil sich Schwerpunkt B sowohl auf die überfachlichen Kompetenzen als auch auf die Schulleistung der Schüler/-innen auswirken (Hattie 2013; Wang, Haertel & Walberg, 1993), ist ein DIALOGISCHER zielbezogenen Entwicklungsprozess zwischen Lehrkräften und Schüler/-innen vorgesehen.

Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung
Leitung Dölf Looser, Prof. Dr.
Team Traugott Elsässer, Prof. phil. Päd.
Elizabeth Bänziger, Magnus Jung (externe Schulleiter/innen)  
Laufzeit 1. September 2018 bis 30. September 2022
Finanzierung Gesundheitsförderung Schweiz (2 Jahre: Herbst 2018 bis Herbst 2020)

Publikationen

Kongressauftritte (SGBF, GEBF, Earli 2019),

Artikel geplant:

  • Looser, D. & Elsässer, T. (2010). „Der Zusammenhang zwischen beziehungsorientiertem Classroom-Management und personal-sozialen Kompetenzen der Schüler/-innen» im Herausgeberband mit dem Titel „Soziale Eingebundenheit Sozialbeziehungen im Fokus von Schule und Lehrer*innenbildung“ (Waxmann)

In der Projektdatenbank finden Sie Projektbeschreibungen und Resultate aktueller und abgeschlossener Forschungsprojekte.

Team PHSG