ClassUnlimited 2.0

Gemeinsam mit der Berufsfachschule BZWU und der Firma Bühler AG Uzwil wurde 2012 das Projekt ClassUnlimited gestartet. ClassUnlimited ermöglicht es, dass Lernende im Ausland mittels Multimediasysteme live den Unterricht zusammen mit ihrer Stammklasse besuchen können.

Hintergrund des Projekts 

In einem Kooperationsprojekt der Berufsfachschule BZWU und der Firma Bühler AG Uzwil wurde 2012 das Projekt ClassUnlimited gestartet. Hintergrund war der Wunsch der Firma Bühler, ihre Berufslernenden über mehrere Monate im Ausland einzusetzen. ClassUnlimited ermöglicht es, dass Lernende im Ausland mittels Multimediasysteme live den Unterricht zusammen mit ihrer Stammklasse besuchen können.

Im ersten Betriebsjahr wurden Lernende in China und Südafrika gemeinsam mit ihrer Klasse in der Schweiz unterrichtet. Ein Jahr später wurde das Projekt auf die Bühler-Standorte USA und England erweitert. Trotz verschiedener Anfangsschwierigkeiten zeigten die ersten drei Betriebsjahre ein durchwegs positives Bild. Mit der Entwicklungsbegleitung durch die Pädagogische Hochschule St. Gallen, Institut ICT & Medien wurde das Grundkonzept 2015 in didaktischer und technischer Hinsicht weiterentwickelt (ClassUnlimited2.0).

Ziel von ClassUnlimited 2.0

ClassUnlimited2.0 bezeichnet ein dezentrales Modell eines Klassenunterrichts. Dabei werden verschiedene Gruppen in Aussendestinationen mittels multimedialen Systemen in eine lokale Stammklasse eingebunden. In dieser sitzen die Lernenden zusammen mit ihrer Lehrperson in einer Lernarena und beide nehmen gleichzeitig am selben Unterricht teil.

Dabei ist es egal, ob die Lernenden physisch vor Ort sind oder über ein Videokonferenzsystem dazugeschaltet werden. Für die pädagogische, organisatorische und technische Unterstützung in den Satelliten wird jede Aussendestination durch einen Berufsbildner begleitet.

Inverted-Classroom-Modell

ClassUnlimited2.0 basiert auf dem Inverted-Classroom-Modell, welches die Vorteile von Präsenzveranstaltung und E-Learning kombiniert. Die klassische Form des Unterrichts besteht aus lehrergelenkten Phasen in der Schule und darauf aufbauenden Übungen zu Hause. Im Unterricht von ClassUnlimited2.0 erstellen die Lehrpersonen der Berufsfachschule Material für die Lernenden, welches selbstständig und begleitet durch die Berufsbildner gelernt wird. Diese Phase kann auch asynchron zur Stammklasse erfolgen und dient dem Aufbau des Wissens. Die Verlagerung der Lehrsequenzen führt zu mehr Unterrichtszeit in der synchronen Phase, in der die Lernenden durch die Lehrperson gecoacht werden können.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen über das Projekt ClassUnlimited können Sie den folgenden Links entnehmen:

ClassUnlimited2.0
Kontakt