Bild
Gruppe von Studierenden singen während Musical die Furtigen

AUFTRITT imPuls

«Ich habe mit Theater nichts am Hut – oder doch?». Die fachdidaktische Weiterbildungsreihe geht weiter. Dieses Jahr im Fokus steht Theaterpädagogik mit all den facettenreichen und fachübergreifenden Werkzeugen und Methoden für den Schulalltag.

Inhalt

wozu? Theater und theaterpädagogische Elemente fördern Kompetenzen, die wir heute vermehrt brauchen, um uns den vielfältigen Anforderungen der Gesellschaft stellen zu können: soziale und emotionale Intelligenz, Kreativität, Empathie, selbständiges Denken, Selbstvertrauen, konfliktlösendes Verhalten, Durchsetzungsvermögen, Teamgeist, Beziehungsfähigkeit, Auftrittskompetenz, …

wie? Theaterpädagogische Formen bieten die Möglichkeit, Unterrichtsinhalte über spielerisch- forschendes Tun anzueignen. Schon Pestalozzi forderte Bildung nicht nur für den Kopf, sondern genauso für Hand und Herz.

Ziele

  • Methoden des Theaters als ganzheitliche und innovative Unterstützung beim (über-) fachlichen Kompetenzerwerb kennenlernen und ausprobieren
  • fachdidaktische Hintergründe der Theaterpädagogik erfahren
  • Formen des Theaters als fachdidaktischen und persönlichen Gewinn erkennen

Zielgruppe

  • Lehrpersonen aller Volksschulstufen
  • Fachpersonen der Schulischen Heilpädagogik
  • Schulleitungen und Schulbehörden

Aufbau

Eine kurze szenische Darbietung von Studierenden der PHSG stimmt in den Nachmittag ein und bietet die Grundlage des darauf bezogenen imPuls – Referate:

«Mach doch keine Szene!» - Chancen und Möglichkeiten der Theaterpädagogik für die Arbeit an überfachlichen Kompetenzen - Kristin Ludin & Björn Reifler, PHSG

Nach dem Referat finden sieben Workshops statt, in denen Herangehensweisen und theaterpädagogische Methoden vermittelt werden. Ein gemeinsamer Transfer rundet den Nachmittag ab.

Workshops

Theater – ein fachdidaktisches Mittel für den regulären Unterricht

Kristin Ludin, PHSG 1|2|3

Standbilder & Co – reduzierte Theaterformen für den lebendigen Unterricht

Petra Cambrosio, PHTG 1|2|3

Forumtheater – Sozialkompetenz spielerisch erwerben

Björn Reifler, PHSG 2|3

Mehrsprachiges Lesetheater - Leseflüssigkeit sprachübergreifend fördern

Seraina Paul, PHSG 2|3

Figuren- und Tischtheater – Identifikation durch das Spiel mit Objekten

Matteo Schenardi, PHSZ 1|2

Auftrittskompetenz – Resilienzstärkung durch bewussten Umgang mit Körper und Stimme

Stéphanie Oertli, PHSG 1|2|3
   

Auf einen Blick

Daten
Mittwoch, 2. November 2022

Anmeldeschluss
Freitag, 16. September 2022

Durchführungsort
Pädagogische Hochschule St.Gallen, Hochschulgebäude Stella Maris, Müller-Friedbergstrasse 34, 9400 Rorschach

Unterrichtszeit
13.30 - 17.30 Uhr

Kursleitung
Fachstelle Theater
 

Kursnummer
1000