Focus PHSG 2017

Die Pädagogische Hochschule St.Gallen fokussiert in einer öffentlichen Vortragsreihe aktuelle Themen aus Bildungspolitik, Gesellschaft und Kultur. Studierende, Dozierende und interessierte Gäste sind eingeladen, Wissen zu vertiefen, Standpunkte zu überdenken und gemeinsam zu diskutieren.

Bewusst werden in den einzelnen Vorträgen unterschiedliche Themen aufgegriffen. Den Auftakt der Frühlingsveranstaltungen macht Larissa Schöb, Leiterin des Labors Gewässerschutz Stadt St.Gallen. Am Weltwassertag richtet sie den Fokus auf den Wasserkreislauf.

Daten, Titel, Zeit und Ort

Mittwoch, 22. März 2017  «Mikroverunreinigungen mit Fokus auf den Wasserkreislauf»
19.15 bis 20.45 Uhr, Aula des PHSG-Hochschulgebäudes Hadwig, Notkerstrasse 27, 9000 St.Gallen

Montag, 3. April 2017 «Sport-Talk mit Steffi Buchli und Johannes Gunzenreiner (PHSG)»
19.15 bis 20.45 Uhr, Aula des PHSG-Hochschulgebäudes Gossau, Seminarstrasse 7, 9200 Gossau

Montag, 15. Mai 2017 «Populismus» 
19.15 bis 20.45 Uhr, Aula des PHSG-Hochschulgebäudes Hadwig, Notkerstrasse 27, 9000 St.Gallen

Montag, 22. Mai 2017  «Rechenschwäche - Lehr- und/oder Lernstörung?»
19.15 bis 20.45 Uhr, Aula des PHSG-Hochschulgebäudes Hadwig, Notkerstrasse 27, 9000 St.Gallen

Der medienverbund.phsg hat eine Auswahl von Medien zur Veranstaltungsreihe «Focus PHSG» zusammengestellt. Die Medien sind in der Mediathek Hadwig in St.Gallen ausgestellt und werden an den Focus-Abenden der PHSG auf einem Büchertisch ausgelegt.
Nach Abschluss der Veranstaltungsreihe sind die Medien wieder am üblichen, in der Liste angegebenen, Standort zu finden.

Gesamtprogramm Focus PHSG
Download Poster Focus PHSG 2017

Informationen zu den Veranstaltungen

Mittwoch, 22. März 2017 «Mikroverunreinigungen mit Fokus auf den Wasserkreislauf»

Wie die Mikrovereinigung verringert und die Wasserqualität verbessert werden kann, erklärt Larissa Schöb, Leiterin des Labors Gewässerschutz Stadt St.Gallen am Weltwassertag.

Medikamente, Kosmetika, Reinigungsmittel und anderes werden in den zentralen Abwasserreinigungsanlagen (ARA) nicht oder nur teilweise entfernt und gelangen so mit dem gereinigten Abwasser in die Gewässer. Bereits in tiefen Konzentrationen kann sich das negativ auf das Ökosystem auswirken oder die Gewässer als Ressourcen für die Trinkwassergewinnung belasten. Wachstum und Fortpflanzung von Fischen und Amphibien werden beeinflusst und das Nervensystem von Wasserlebewesen geschädigt. Mit dem Einsatz einer zusätzlichen Reinigungsstufe kann die Mikroverunreinigung in den Gewässern massgeblich reduziert werden. Durch diese Massnahme liessen sich rund 50 Prozent der Mikroverunreinigungen aus dem gereinigten Abwasser entfernen und so die Qualität deutlich verbessern.

Montag, 3. April 2017 «Sport-Talk mit Steffi Buchli und Johannes Gunzenreiner (PHSG)»

Wie der Alltag im Fernseh- und Radiostudio aussieht und was sie ausser Sport sonst noch bewegt, erzählt Steffi Buchli, Sportmoderatorin Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Seit 2003 arbeitet Steffi Buchli beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). In dieser Zeit hat sie sich vor allem als Sportmoderatorin einen Namen gemacht: Sie führt durch bedeutende Formate von SRF 2 wie «sportaktuell», «sportlive» oder «sportlounge» und stand 2016 für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro täglich als Live-Moderatorin für das Fernsehen im Einsatz. Steffi Buchli hat ein klares Profil, ist in ihrer Arbeit aber sehr facettenreich und ihr Interesse reicht weit über den Sport hinaus. Im Gespräch mit Johannes Gunzenreiner geht es deshalb nicht nur im das Thema «Sport», sondern auch um Genderfragen und Steffi Buchlis Leben als öffentliche Person.

Montag, 15. Mai 2017 «Populismus»

Was «Populismus» bedeutet und welche Auswirkungen er auf etablierte Demokratien im Allgemeinen und die Schweiz im Besonderen hat, erläutert Prof. Dr. Karsten Fischer (LMU), Direktor Geschwister-Scholl-Institut, D.

Der Begriff des Populismus ist zurzeit in aller Munde. Von beiden Seiten des politischen Spektrums ist er manchmal Prädikat und gar Schimpfwort zugleich. Mit den Wahlen in den USA wird klar, dass Populismus keine Frage der Geografie ist. In der Tagespresse wurde selbst der Wahlkampf ums österreichische Bundespräsidentenamt als populistisch bezeichnet. Doch was genau bedeutet «Populismus» und welche Auswirkungen übt er auf etablierte Demokratien im Allgemeinen und die Schweiz im Besonderen aus? Mit einem wissenschaftlichen Input durch den Referenten und einem hochkarätigen Diskussionspodium mit Vertretungen der Bundespolitik wird dieser Politikfrage auf den Grund gegangen.

Montag, 22. Mai 2017 «Rechenschwäche – Lehr- und/oder Lernstörung?»

Ausgehend von Ursachen, die für das Entstehen von Rechenschwäche eine Rolle spielen zeigt Prof. Dr. Elisabeth Moser Opitz(UZH), Lehrstuhl Sonderpädagogik, Bildung und Integration (SBI), welche Fördermöglichkeiten es im Rahmen des Mathematikunterrichts gibt.

Rechenschwäche tritt nicht nur in der Primarschule, sondern auch in der Sekundarschule auf. Betroffene Schülerinnen und Schüler haben einen grossen Leistungsrückstand. Untersuchungen zeigen, dass diese Lernenden basale Aspekte der Grundschulmathematik, wie z. B. den Aufbau des dezimalen Stellenwertsystems oder die Grundoperationen, nicht oder bloss unzureichend verstanden haben. Als Folge davon können arithmetische Kompetenzen nur eingeschränkt aufgebaut werden. Im Vortrag werden diese Prozesse beschrieben. Zudem wird aufgezeigt, welche Ursachen für das Entstehen von Rechenschwäche eine Rolle spielen und welche Fördermöglichkeiten es im Rahmen des Mathematikunterrichts gibt.